Testbericht

Teil 5: TEST: AMD AM3-Mainboards mit DDR3-Unterstützung

Biostar TATA790GX A3+

Mit zwei PCI-Express X16-Schnitsttellen, von denen eine mit 16, die andere mit 8 Leitungen beschaltet ist, sowie der On-Chip-Grafik des 790GX bietet das Biostar einige Möglichkeiten, die Grafik zu konfigurieren. Ohne Zusatzkarten fährt man am sparsamsten, allerdings reicht die Leistung dann nur für grundlegende Aufgaben, die Wiedergabe von HD-Material und ältere Spiele. Dank der beiden PCI-E-X16-Schnittstellen lässt sich die Platine per CrossfireX aber auch zu einer Spielemaschine aufrüsten.

© Archiv

Die hybride Verbindung, also das Berechnen von Grafik sowohl durch eine X16-Grafikkarte als auch der On-Chip-Grafik, ist möglich, allerdings angesichts des erheblichen Leistungsunterschieds zwischen aktuellen Spitzengrafikkarten und der On-Chip-Grafik unserer Ansicht nach nicht empfehlenswert.

Diese Konfiguration lohnt sich eher bei schwachen oder mittelstarken Zusatzkarten oder wenn mehrere Bildschirme angesteuert werden sollen.Das Biostar-Board bringt eine Software zum automatischen Aktualisieren des BIOS unter Windows mit. Die Software funktionierte im Test und fand sehr schnell die aktuelle Dateiversion. Dennoch sind wir nicht ganz glücklich, da keine Prüfung dahingehend stattfand, ob das bereits aufgespielte BIOS wirklich älter ist und so spielte die Software das gleiche BIOS noch einmal auf. Da jeder Flash- Vorgang mit einem gewissen Risiko behaftet ist, sollte eine Aktualisierung nur dann durchgeführt werden, wenn sie auch wirklich nötig ist.

Testprofil

BiostarTA790GX A3+
Biostar-Europe
99 Euro

AM3-Mainboard

Weitere Details

77 Prozent

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

Fazit:

Trotz integrierter Grafik ist das Biostar das billigste Board im Testfeld. Da kann man nicht viel falsch machen, weshalb es den Preistipp verdient hat.

Was das Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P leistet, erfahren Sie auf der folgenden Seite...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…