Testbericht

Teil 5: Sieben Multimedia-Notebooks ab 950 Euro im Vergleichstest

MSI GT627

Das System von MSI trifft vielleicht nicht jeden Geschmack, wenn es um das äußere Erscheinungsbild geht, doch bei den inneren Werten gibt es wenig zu beanstanden. Das gewählte Gespann aus Intel Core 2 Duo und GeForce 9800M GS sorgt für eine ordentliche Beschleunigung aller Spiele. Auch wenn das hochauflösende Display die Komponenten ordentlich fordert, gibt es kaum Spiele, bei denen man die Auflösung und die Detailstufen drastisch reduzieren muss, um anständige Frameraten zu erzielen.

Reicht die Leistung nicht aus, lässt sich durch Drücken der Turbotaste das System übertakten. Dadurch erreicht man abhängig von der gewählten Aufgabe zwischen drei und neun Prozent mehr Leistung, doch das quittiert das Notebook mit kräftigen Geräuschen, verursacht durch die Lüfter. Auch ein Eco-Mode ist verfügbar, der für Ruhe sorgt.

Etwas unglücklich hat MSI die Tastatur gestaltet. Es ist zwar einen vollwertiger Zahlenblock eingebaut, doch der Bereich um die Entertaste ist sehr kleinteilig. Der Tastenabstand beträgt zum Teil nur 14 Millimeter.Bei der Ausstattung ist alles Wichtige vorhanden. Neben eSATA-Anschluss und HDMI-Ausgang fehlt auch die Consumer Infrarot-Schnittstelle nicht und selbst ein betagtes analoges Modem ist eingebaut. Allerdings fehlt ein zeitgemäßes Laufwerk, das Blu-ray-Disks zumindest lesen kann.

Testprofil

MSIGT 627
msi-computer
1.199 Euro

Notebook

Weitere Details

73 Prozent

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

Fazit:

Das gut ausgestattete GT627 erreicht in diesem Vergleich die besten Leistungswerte im Bereich der 3D-Beschleunigung.

Was das Nexoc Osiris E625 GT kann, verrät die nächste Seite...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…