Testbericht

Teil 5: Netbooks: Mobile Rechner für die tägliche Arbeit

Medion Akoya Mini E1210

Bei Aldi ist das anständig verarbeitete Netbook seit Langem vergriffen, doch jetzt legt Medion nach und vertreibt das Akoya Mini E1210 selbst. Ausgestattet mit einem Atom-Prozessor, einer 80 GByte großen Festplatte und einem Wireless-Modul, das den Draft-N-Standard unterstützt, stellt es eine solide Arbeitsplattform dar.

Titelthema Netbooks: Mobile Rechner für die tägliche Arbeit

© Archiv

Medion Akoya Mini E1210

Überzeugen kann auch das Display: Es erreicht eine Helligkeit von über 200 cd/m², ein Bestwert in diesem Test. Mit einem Gewicht von nur 1,1 Kilogramm nimmt man es gerne mit, doch im mobilen Einsatz offenbart sich die einzige wirkliche Schwäche des Akoya: die Akkulaufzeit.

Verwendet man das System zum Lesen oder Tippen bei geringer Bildschirmhelligkeit, reicht eine Akkuladung gerade mal drei Stunden.

Titelthema Netbooks: Mobile Rechner für die tägliche Arbeit

Begehrte Kleinigkeit

\n MedionAkoya Mini E2110
www.medion.de
399 Euro

Netbook

Weitere Details

72 Prozent

Fazit:Nur die kurzen Akkulaufzeiten trüben den Gesamteindruck ein wenig. Ansonsten erweist sich das Akoya als zuverlässiges Arbeitsgerät mit großer Festplatte.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
befriedigend

Was Acers Aspire One A110L kann, erfahren Sie auf der nächsten Seite...

Bildergalerie

Titelthema Netbooks: Mobile Rechner für die tägliche Arbeit
Galerie

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…