Testbericht

Teil 5: Komplettsysteme: Danke, endlich Ruhe!

Der LL30 wurde in ein schickes Metallgehäuse von Silverstone eingebaut. Das Besondere ist aber seine Kühlung: Alle Komponenten werden passiv gekühlt.

Die CPU führt die entstehende Hitze über vier Heatpipes an einen massiven Kühlrippenkörper ab. Festplatte und Chipsatz werden mit passiven Kühlkörpern bei Laune gehalten. Selbst im Netzteil dreht sich kein Lüfter. Die Systemleistung und auch die 3D-Leistung sind entsprechend schlecht. Dafür ist dieser Rechner am leisesten von allen getesteten Modellen. Wäre da nicht eine hochdrehende Festplatte, dann hörte man vom LL30 absolut nichts.

© Archiv

LL30

Wer den LL30 ins Auge fasst, der will es wirklich leise haben und denkt wohl auch nicht daran, den freien 16x PCI-E-Slot mit einer lärmenden High-End-Grafikkarte zu bestücken.

Preis: 1370,- Euro Punkte: 62 Gesamtwertung: befriedigend Preis/Leitsung: befriedigend

http://www.ichbinleise.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…