Testbericht

Teil 5: Komplettsysteme: Billigware?

5.8.2002 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Billigware?
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Billigware?
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Billigware?
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Billigware?
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Billigware?
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Billigware?
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Billigware?
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Billigware?
  9. Teil 9: Komplettsysteme: Billigware?

Für einen sofortigen Start ist das Unit- System gut gerüstet. Dafür findet sich neben vollständiger Hardware auch ein umfangWindows XP Home Edition sind Star Office 5.2 und PowerDVD 4 enthalten.reiches Software-Paket. Neben

Die Hardware ist an Standard-Anwendungen angepasst. Der Prozessor, ein Duron mit 1300 MByte, und die 256 MByte Arbeitsspeicher sind ebenso für die Office-Anwendungen ausreichend wie die integrierte Grafik im KM133- Chipsatz des QDI-Mainboards. Die verwendete Version des Mainboards in unserem Testsystem ist nur mit dem KM133 ausgestattet und unterstützt Athlon-XP-Prozessoren nicht. Doch der Hersteller versicherte uns, dass bei der Auslieferung der Systeme an Endkunden nur Mainboards mit KM133AChipsatz ausgeliefert werden. Dadurch werden die Systeme nicht leistungsfähiger, doch es lassen sich auch andere schnelle Prozessoren einsetzen außer Athlon-Prozessoren mit 100 MHz FSB.

Komplettsysteme: Billigware?
Unit Duron 2000067
© Archiv

Für Spiele ist dieses System im ausgelieferten Zustand nicht geeignet. Es fehlt eine leistungsfähige 3D-Grafikkarte. Diese kann in den vorhandenen AGPSlot eingesetzt werden. Auch für zusätzliche Aufgaben kann das System erweitert werden. Dazu stehen vier PCI- und ein ISA-Slot zur Verfügung. Ein PCISlot ist mit einem 56k-Modem belegt, was den sofortigen Start ins Internet ermöglicht.

http://www.unit.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.