Testbericht

Teil 5: Komplettsysteme: Billiger als Aldi

24.4.2006 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  2. Teil 2: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  3. Teil 3: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  4. Teil 4: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  5. Teil 5: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  6. Teil 6: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  7. Teil 7: Komplettsysteme: Billiger als Aldi
  8. Teil 8: Komplettsysteme: Billiger als Aldi

Alles ein bisschen besser. Das zumindest gilt im Vergleich zum Duron-1800-System, das ebenfalls von Lahoo stammt. Beim Sempron-PC, der 100 Euro mehr kostet, äußert sich das in einem schnelleren und zeitgemäßeren Prozessor und einer doppelt so großen Festplatte. Auch ist in diesem System ein Brenner anstelle eines DVD-Laufwerks eingebaut.

Geknausert hat Lahoo lediglich beim Hauptspeicher. Wie der kleinere Bruder, muss auch der "große" Lahoo mit lediglich 256 MByte Speicher auskommen. Für Anwender, die Linux auf das System aufspielen, mag das ausreichend sein. Das hungrige Windows XP dagegen könnte anderen größeren Anwendungen die Luft zum Atmen etwas wegnehmen. Vielleicht ist es der etwas knapp bemessene Speicher, der das Lahoo-System in den Leistungstests etwas hinter dem e-bug-Rechner abschneiden ließ. Vom Prozessor, Chipsatz und der (On Board)-Grafik her, gleichen sich beide Systeme jedenfalls und sollten folglich gleichauf liegen. Was die Lautstärke angeht, ist der Lahoo-PC angenehm leise - zumindest bis der Sony- Brenner anläuft. Hier maßen wir bis zu 36,8 dB. Auch die Festplatte greift mit 34,1 dB deutlich hörbar auf die Daten zu.

Komplettsysteme: Billiger als Aldi
Lahoo Sempron 3000
© Archiv

Mit etwas mehr Speicher wäre der Sempron-PC besser bedient. Auch der Brenner sollte vielleicht gegen ein anderes Modell ausgetauscht werden. So bleibt das Gefühl, dass es auch besser geht.

Preis: 299,- Euro Punkte: 55 Gesamtwertung: ausreichend

http://www.lahoo.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ASUS ROG G20AJ im Test

Gaming-PC

Asus ROG G20AJ im Test: Space Invader

87,0%

Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine Core Intel i7 und eine GeForce…

MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test

Gaming-PC

MIFcom Battlebox Smokin' Aces Edition GTX970 im Test

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…

One PC 22633

Gaming-PC

One PC 22633 im Test

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…

Medion Erazer Gehäuse außen

Gaming-PC

Medion Erazer X67116 im Test: Gaming für Normalos

86,0%

Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren High-End-Rechnern. Hier unser Test.