Testbericht

Teil 5: Grafikkarten: Spielkarten

29.12.2003 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Grafikkarten: Spielkarten
  2. Teil 2: Grafikkarten: Spielkarten
  3. Teil 3: Grafikkarten: Spielkarten
  4. Teil 4: Grafikkarten: Spielkarten
  5. Teil 5: Grafikkarten: Spielkarten
  6. Teil 6: Grafikkarten: Spielkarten
  7. Teil 7: Grafikkarten: Spielkarten
  8. Teil 8: Grafikkarten: Spielkarten
  9. Teil 9: Grafikkarten: Spielkarten
  10. Teil 10: Grafikkarten: Spielkarten

Wie auch die Karte von Hercules, bestückt auch Sapphire die Atlantis Radeon 9600 mit satten 256 MByte DDR-RAM, der mit 200 MHz physikalischem Takt angesprochen wird. Der Kerntakt liegt mit 325 MHz für diese Preisklasse sehr hoch und damit kann auch das Leistungsergebnis erfreuen. Selbst für die etwas knackigeren Titel des nächsten Jahres dürfte man mit der Sapphire-Karte gut gerüstet sein.

In den höchsten Auflösungen lässt zwar das Tempo deutlich nach, spielbar blieben die Benchmarktitel trotzdem. Die beste Errungenschaft dürfte die passive Kühlung der Karte sein. Dadurch erhalten Käufer dieses Modells eine Beschleunigung ihres alten Systems ohne dafür zusätzlichen Lärm in Kauf nehmen zu müssen. Auch auf einen zusätzlichen Stromanschluss verzichtete Sapphire. Die gute Leistung wird durch das im Vergleich etwas magere Zubehörpaket konterkariert, denn außer eines S-Video-Kabels und Power- DVD in der 2-Kanal-Version, sowie das Sapphire- Tweaktool Redline liegt nichts nennenswertes mehr im Karton. Treiber-CD und Handbuch verstehen sich ja von selbst. Das analoge Signal ist mit 715 mV einen Tick zu stark, aber dafür liegt die Flankensteilheit beider Signalflanken im Mittelfeld. Dies macht sich durch gerade noch gut differenzierbare Strukturen auf Pixelebene bemerkbar.

Grafikkarten: Spielkarten
Atlantis Radeon 9600
© Archiv

Gesamtwertung: 60 Punkte Preis/Leistung: befriedigend Preis: ca. 150 Euro

http://www.sapphiretech.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair Force GS 360 GB: Im

SSD von Corsair

Corsair Force GS 360 GB im Test - günstige SSD mit Schwächen

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.

Festplatte, seagate Enterprise Capacity ST6000NM

6-TByte-Festplatte

Seagate Enterprise Capacity ST6000NM im Test

Wir haben die Seagate Enterprise Capacity ST6000NM mit satten 6 TByte Speicher im Test. Kann sie überzeugen?

Samsung 850 Pro SSD

SSD-Testbericht

Samsung 850 Pro im Test

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.

SanDisk,SSD Extreme II

PC-Magazin Lesertest

San Disk Extreme II im Test

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…

Samsung SSD 850 EVO 2TB

Neue SSDs mit 2 Terabyte

Samsung SSD 850 EVO 2TB im ersten Test

Samsung durchbricht mit neuen SSD-Modellen seiner Serien 850 PRO und 850 EVO die 2-Terabyte-Grenze. Wir konnten die Samsung SSD 850 EVO 2TB vorab…