Testbericht

Teil 5: Festplatten-Tools: Geklonte Cluster

Beim Start des Paragon-Tools erscheint zunächst ein Assistent, der den Anwender durch das Zurückkopieren und Anlegen von Images führt. So kann man mit dem Programm unter Windows arbeiten, ohne ins umfangreiche Handbuch geschaut zu haben. Drive Backup verlässt Windows nur mit einem Neustart, wenn es darum geht, ein Image der aktiven Partition anzufertigen. Das Klonen geschieht dann, kurz bevor XP bootet. Der Grund für diese Vorsichtsmaßnahme ist, dass während des Kopierens kein anderes Programm auf die zu duplizierende Partition zugreifen darf. Sonst werden die Daten beim Klonen geändert, was die Datenintegrität gefährdet.

Sollte auf einem Rechner kein Windows- System mehr aktiv sein - etwa bei einer Neuinstallation - lässt sich eine DOS-Version von Drive Backup über eine Windows-98/ME-Boot-Diskette starten. Das DOS-Tool existiert in zwei Versionen, wobei die Master-Variante für den Netzwerk-Zugriff gedacht ist. Eine Überraschung erlebten wir beim Komprimieren der Images mit Drive Backup. Egal, ob die Komprimierung ein- oder ausgeschaltet war, die Image- Dateien hatten immer dieselbe Größe.

© Archiv

Drive Backup 5.5

Es ist zu erwarten, dass Paragon diesen Fehler durch ein Update beseitigt. Gut funktionierte im Test das Kopieren der Festplatte. Alle Betriebssysteme inklusive Linux ließen sich nach der Kopie einwandfrei benutzen. Bei der Geschwindigkeit konnte das Programm vorne gut mithalten. Wollen Sie Dateien aus den angelegten Images extrahieren, benutzen Sie den Image Mounter von Drive Backup. Er legt unter Windows XP ein virtuelles Festplatten-Laufwerk mit allen im Image enthaltenen Daten an. So können Sie auf das Image zugreifen, als wäre es eine eigene Partition.

Einen vorderen Tabellenplatz kostete Drive Backup die fehlenden Brenn- und Partitionierungs-Funktionen. Wer darauf nicht verzichten will, kann zum Paket Festplatten Manager von Paragon greifen (59,95 Euro), in dem ein Tool zur Partitionierung von Festplatten enthalten ist. Sonst bekommt der Anwender mit Drive Backup ein leicht zu bedienendes Programm mit guter Unterstützung der wichtigen Dateisysteme.

http://www.paragon-gmbh.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…