Testbericht

Teil 5: DVD-Brenner: Top oder Flop?

Wenn Sie sich einen DVD-Brenner zulegen wollen und dabei etwas Geld sparen möchten, sollten Sie beim HP DVD100i zugreifen. Mit 649 Euro ist es 50 Euro günstiger als das teuerste Laufwerk im Test.

Nicht nur gut, sondern auch günstig ist der DVD+RW-Brenner von Hewlett-Packard. In allen technischen Messwerten ist es den übrigen DVD+RW-Laufwerken ebenbürtig. Unser Referenz-Video von knapp vier GByte Größe brennt der HP DVD100i etwas mehr als 23 Minuten. Die DVD-Leseleistung entspricht dem, was man von einem 8-fach- DVD-Laufwerk erwarten kann. Fehlerkorrektur und die Erkennung verschiedener Rohlinge sind gut. Beim Lieferumfang ist zu erwähnen, dass nur HP und Freecom ein IDE-Kabel beilegen. Die Brenn-Software ist das hauseigene HP Record Now, als DVD-Softplayer wird PowerDVD mitgeliefert. Herausragend ist der Preis: Für gerade mal 649 Euro ist das Laufwerk zu haben.

© Archiv

HP DVD 100i

http://www.hewlett-packard.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…