Testbericht

Teil 5: Desktops: Schnurlos glücklich

Von der Firma Genius kommt die Kombination TwinTouch Wireless. Sie bietet die Auswahl zwischen zwei Sendekanälen. Somit ist der Betrieb von zwei Kombinationen nebeneinander möglich. Die Tastatur konnte unsere Testpersonen überzeugen. Der Anschlag wurde durchweg als sehr angenehm empfunden.

Allerdings lassen sich die leicht angerauten Tasten nur schwer reinigen und der Geräuschpegel hätte niedriger sein dürfen. Die Maus hingegen konnte den positiven Eindruck nicht ganz bestätigen und erschien unseren Testpersonen als zu schwer und leicht gewöhnungsbedürftig. Dennoch liefert Genius mit dem TwinTouch Wireless ein sehr empfehlenswertes Produkt zu einem äußerst attraktiven Preis ab. Sogar ein gedrucktes Handbuch fehlt im Lieferumfang nicht. Für nur 150 Mark liefert Genius ein sehr gutes Produkt, das dem Kabelgewirr auf dem Schreibtisch den Garaus macht.

© Archiv

Genius Twin Touch Wireless

http://www.kye.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.