Testbericht

Teil 5: Brennprogramme: Burned out

Easy CD & DVD Creator richtet sich nach Aussagen des Herstellers eher an Anfänger. Aber gerade die Bedienung könnte intuitiver sein: Einige Funktionen tauchen nicht in der Menüleiste auf, werden erst nach etwas Suchen nach dem richtigen Icon oder einem Blick ins Handbuch gefunden.

Der DVD Builder arbeitet solide: Unsere DVDDateien wurden anstandslos importiert, die DV-Datei in guter Qualität mit dem Ligos Go- Motion-Encoder ins richtige Format gebracht (Datenrate leider nicht einstellbar). Animierte Buttons sind nicht möglich, wohl aber bewegte eigene Hintergründe. Auch Diashows sind realisierbar, zur Bearbeitung der Bilder wird PhotoSuite 5 in einer Light-Version mitgeliefert. Die Windows XP-CD ließ sich nicht korrekt auf DVD, wohl aber auf CD brennen. In erster Linie scheiterte der Brennvorgang, denn die notwendigen Parameter konnten wir eingeben. Für das Brennen von Audio-CDs bietet das Hauptprogramm nur Überblendungs-Funktionen. Wer Effekte anwenden und Audio-Files editieren möchte, benutzt den mitgelieferten Media-Player Audio Central. Der Declicker konnte unsere Testaufnahme kaum entknacksen, eine Entrausch-Funktion gibt es nicht. Zudem lassen sich derartige Effekte nur im eingebauten Soundeditor, nicht über die Titel in der Trackliste zuweisen.

Brennprogramme: Burned out

© Archiv

Easy CD & DVD Creator 6 Platinum

http://www.roxio.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.