Testbericht

Teil 5: Beamer: Schnäppchen Kino

Mit rund 2,2 kg und Stellmaßen, die ein DIN-A4-Blatt unterbieten, gehört der Dell zu den kleineren Geräten im Test. Der MP1100 wird in einem stoßsicheren Kunstlederkoffer geliefert. Mit einem Kontrastverhältnis von 945:1 und einer absoluten Helligkeit von rund 330 Lux (Bildmitte) kann der Projektor bedingt auch für Präsentationen empfohlen werden.

Der tägliche Büro- und nächtliche Wohnzimmereinsatz soll ja vielen Sparfüchsen Legitimation genug sein, um ein solches Gerät über steuerliche Abschreibungen zu finanzieren. Die relativ gute Helligkeit des DLP-Projektors geht zu Lasten der Farbdarstellung. Keiner der RGB-Punkte wird ideal getroffen. Im Praxistestwirken die Farben bei der Werkseinstellung zu blass, können nachgeregelt werden.

© Archiv

Dell MP1100

FAZIT: Für seine Größe ist der Projektor verhältnismäßig zurückhaltend, was den Lärmpegel angeht. Trotzdem: insgesamt zu laut.

Preis: 822,- Euro Punkte: 70 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.dell.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.