Testbericht

Teil 4: Video-Nachbearbeitung: Diesseits von Hollywood

MainActor stammt von einem Hersteller, der sich vor allem durch seine ausgezeichneten DV- und MPEG-Codices einen Namen geschaffen hat: MainConcept. Diese Codecs enthält die Software vollständig.

Das Programm MainActor richtet sich ausdrücklich an Video-Profis. Dementsprechend erfordert die Bedienung eine Einarbeitungszeit von einigen Tagen. Ungewohnt ist manchmal die Anordnung der Menüpunkte: MainVision versteckt beispielsweise das Capture-Modul unter Tools/MainConcept, wer die englischsprachige Programmsprache auf Deutsch umstellen will, muss dazu unter Bearbeiten/Systemeinstellungen/ Verschiedenes gehen. Hinderlich für Einsteiger dürften auch die vielen englischen Bezeichnungen sein, etwa für die Effekte.

© Archiv

MainActor v5

Vorgefertigte Effekte liefert MainActor zwar wenige, doch dafür lassen sich diese präzise steuern. Allerdings fällt gerade bei den an sich sehr feinen Compositing-Funktionen auf, dass die Aachener Softwareschmiede oft auf halbem Wege stehen geblieben ist: So bietet die Software einen guten Farbkeyer, doch keine Pipette zum Anklicken der Bereiche. Hat sich der Anwender erstmal eingearbeitet, belohnt ihn das Programm durch seine hohe Performance und Features wie Tastatur-Shortcuts, Hintergrund- und Smartrendering oder Multiprozessor-Unterstützung.

http://www.mainconcept.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.