Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 4: TEST: Sechs Bluray-Player im Vergleich

Onkyo DV-BD 606

Der erste Blu-ray-Player von Onkyo soll schon bald abgelöst werden und ist deshalb bei vielen Händlern besonders günstig. Wer auf Netzwerk-Gadgets verzichten kann, darf getrost zuschlagen.

Wie der Denon DVD-1800 besitzt der Onkyo eine Funai-Basis mit optischer und technischer Marken- Design-Erweiterung. Das eingeführte Gerät könnte schon in den nächsten Monaten einen Nachfolger bekommen - deshalb ist es bereits heute für weniger als 450 Euro zu haben. Den günstigen Geräten etwa von LG und Samsung hat der 606 vor allem seine hochwertige Verarbeitung und sein HiFi- Markendesign voraus. Allerdings bietet er keinen Netzwerkanschluss für BD-Live und andere Internet- Anwendungen. Seine etwas behäbige Art beim Start und beim Laden von Discs gehört zu seinen Schwachstellen.

© Archiv

Onkyo DV-BD 606

Allerdings ist der Onkyo schon schneller als die meisten anderen Geräte der letzten Generation. Die Steuerung des Players klappte problemlos, auch wenn es schmuckere Fernbedienungen gibt. Von CDs, DVDs und SD-Speicherkarten spielt der Onkyo - wie etwa der ebenfalls Funai-basierte Denon - MP3-/WMA-Musik, JPEG-Fotos (auch in HD-Auflösung) und DivX-Videos (bis PAL-Bildgröße). Hochauflösende AVCHD-Camcorderaufnahmen dagegen zeigt er weder von Disc noch von Karte. Wer selbst gedrehte HD-Filme über ihn zeigen will, der muss echte Blu-ray-Discs selbst brennen.

Bild- und Tonqualität

Im Hörtest zeigte der Onkyo deutlich, dass eine gemeinsame Technik-Plattform mit anderen Herstellern keinen Einheitsklang produzieren muss. Der 606 entpuppte sich im CD-Klang als echter Onkyo und ließ ein sattes, knackiges Bass-Fundament hören. In Mitten und Höhen legte er kräftig los und machte auch im Analog-Durchgang Spaß. Für Digital-Filmton sollte er auf jeden Fall über HDMI und Bitstream- Ausgabe mit einem AV-Receiver zusammenspielen, der selbst über eingebaute HD-Audio-Decoder verfügt.

Testprofil

OnkyoDV-BD 606
www.onkyo.de
550 Euro

Blu-ray-Player

Weitere Details

87 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
gut

Im Bildtest gab sich der Onkyo ebenfalls keine Blöße: Der DVD-De-Interlacer arbeitet ähnlich gut wie im Denon DVD-1800 BD. HD-Filme kamen scharf, knackig und mit guter Bildtiefe. Allenfalls Panasonic und Pioneer boten eine etwas feinere Farbauflösung.

Bildergalerie

Galerie
The next Generation

Onkyo DV-BD 606

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…
55-Zoll-Fernseher

88,0%
Der Philips 55POS9002 zeigt im Test, dass OLED-Technologie und Ambilight super zusammen funktionieren und vor allem…
Besserer TV-Klang

79,0%
Die Samsung HW-Q70R ist ein eigenständiges Soundbar-System, das mit Acoustic-Beam-Technologie beeindruckende…