Testbericht

Teil 4: Test: Outdoor-Digitalkameras/Ruggedised Cams

Ricoh Caplio 500SE: Handwerker mit Extras

Bis auf den Schriftzug und die dunkler gehaltene Frontpartie unterscheiden sich die beiden Modelle von Ricoh äußerlich nicht. Und auch die technischen Kameramerkmale, wie Brennweite, Sensorgröße, etc. sind identisch. Die Caplio 500SE wiegt allerdings ein paar Gramm mehr und verfügt über ein paar interessante Extras. So hat Ricoh der 500SE eine Bluetooth-Schnittstelle spendiert, über die sich die Kamera an Peripherie wie Drucker oder Laptop anbinden lässt. Die Hauptanwendung wird aber wohl in der Anbindung zu einem GPS-Empfänger bestehen. Sind die beiden verknüpft, schreibt die Kamera automatisch die geografischen Koordinaten in die IPTC-Tabellen der Bilder hinein. Mit Uhrzeit und Bilddaten haben beispielsweise Gutachter eine komfortable Möglichkeit, Objekte zu dokumentieren ohne alle Daten händisch zu notieren.

Integriert wurde auch ein WLAN-Anschluss. In Kombination mit der Serienbildfunktion, die bis dreistündige Intervalle erlaubt, kann die Kamera Arbeitsfortschritte dokumentieren und die Bilder fortlaufend an ein Empfängergerät senden. Offensichtlich hat Ricoh auch an der Bildverarbeitung gearbeitet. Die gemessene Auflösung erzielt sehr gute 1620 Linien/Bildhöhe und auch das gemittelte Bildrauschen liegt mit 0,8 Prozent niedriger als bei der billigeren Schwester, der 500G wide.

Daten: Ricoh Caplio 500SE

RICOH Caplio 500SE
RICOH
700 Euro

www.ricoh.de

Weitere Details

73 Prozent

Fazit:Billig ist die Ricoh Caplio 500SE nicht, aber momentan die einzige Ruggedised-Cam, die über Bluetooth und WLAN verfügt.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
mangelhaft

FAZIT: Billig ist die Ricoh Caplio 500SE nicht, aber momentan die einzige Ruggedised-Cam, die über Bluetooth und WLAN verfügt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.