Testbericht

Teil 4: TEST: AMD AM3-Mainboards mit DDR3-Unterstützung

Asus M4A79-T Deluxe

Das M4A79-T Deluxe legte in diesem Test ein etwas seltsames Verhalten an den Tag. Während es im 3DMark Vantage unerwartet deutlich und jenseits der Messungenauigkeit hinter die anderen Platinen zurückfiel, setzte es sich im Spielebenchmark Devil May Cry mit einem ähnlichen Abstand an die Spitze. In den übrigen beiden Tests lag es zwar hinten, allerdings mit relativ geringem Abstand.

© Archiv

Da die CPU mit der richtigen Geschwindigkeit lief, hatten wir schnell den Speicher im Verdacht, aber auch er wurde mit den korrekten Timings angesprochen, wie sowohl CPU-Z als auch die nicht nur vom Namen her ähnliche BIOS-Funktion Memory-Z anzeigten.

Da wir bei jedem Test überprüfen, ob das aktuelle BIOS eingespielt ist und es gegebenenfalls selbst aktualisieren, wäre die einzige Möglichkeit, die Leistung zu erhöhen, eine Optimierung von Hand gewesen. Darauf allerdings verzichten wir bei Tests, wenn nicht gerade eine völlig offensichtliche Fehlkonfiguration vorliegt, da wir die Platinen möglichs so testen wollen, wie sie beim Kunden ankommen. Falls ein neues BIOS die Sachlage ändert, gehen wir in einem Update des Artikels darauf ein.Von der Leistung abgesehen, spielt das Asus auf gleichem Niveau wie die Dauerkonkurenten von MSI und Gigabyte. In der Praxis kein wirklicher Nachteil, aber dennoch erstaunlich ist, dass Asus auf PCI- Express-X1-Slots verzichtet. Vorhanden ist dafür immer noch Asus Express Gate, das mit dem Hybriden Standby-Modus aber langsam an Bedeutung verliert.

Testprofil

AsusM4A79-T Deluxe
www.asus.de
159 Euro

AM3-Mainboard

Weitere Details

79 Prozent

Testurteil
gut
Preis/Leistung
befriedigend

Fazit:

Mit einer besseren Leistung in den Benchmarks hätte sich die Asus-Platine noch ein, zwei Punkte nach vorne schieben können. Zum Testsieg hätte es nicht gereicht.

Den Test zu Biostars TATA790GX A3+ finden Sie auf der folgenden Seite...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…