Testbericht

Teil 4: Notebooks: Perfekte Symbiose

Mit einem Verkaufspreis von 1299 Euro ist das Joybook S73G von Benq eines der günstigeren Systeme in diesem Vergleich. Doch die Systemleistung, die Sie für diesen Preis bekommen, wird nur von dem Notebook von Asus übertroffen

Die gewählte Kombination aus Prozessor, Grafikkarte und Chipsatz kann in fast allen Anwendungsbereichen überzeugen. Vom gelegentlichem Spiel bis hin zur aufwändigen Tabellenkalkulation ist alles mit dem S73G möglich. Einen Schwerpunkt setzt sich Benq im Bereich desmobilen Entertainments. Neben der passenden Software, dem Qmedia Center, sind auch alle benötigten Hardware-Anschlüsse vorhanden. Neben dem digitalen optischen Audioausgang für ansprechenden Surroundsound sind auch ein DVI- und S-Videoausgang vorhanden, damit sich ein Film entweder auf einem Flachbildschirm oder Beamer richtig in Szene setzen lässt. Sind Sie mit dem S73G unterwegs, können Sie weit über 2,5 Stunden damit arbeiten. Nur für das anschließende Laden des Akkus sollten Sie etwas Zeit einrechnen. Im Betrieb nimmt sich das Notebookmit fast fünfStunden reichlich Zeit. Ein äußerst unattraktiver Wert.

© Archiv

Benq Joybook S73G

Die Ausstattung und Leistung sind stimmig. Für den vergleichsweise geringen Preis von 1299 Euro ist das S73G ein leistungsstarkes Schnäppchen, doch die langen Ladezeiten von bis zu fünf Stunden sind inakzeptabel.

Preis: 1299,- Euro Punkte: 76 Gesamtwertung: gut

http://www.benq.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…