Testbericht

Teil 4: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test

30.6.2003 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  2. Teil 2: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  3. Teil 3: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  4. Teil 4: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  5. Teil 5: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  6. Teil 6: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  7. Teil 7: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  8. Teil 8: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  9. Teil 9: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
  10. Teil 10: Mainboards: Springdale-Mainboards im Test

Wer auf zahlreiche Schnittstellen Wert legt, ist beim Epox-Board an der richtigen Adresse. Neben vier USB-Schnittstellen stehen zwei über die Slot-Blende herausführbare Firewire- Schnittstellen für den Anschluss externer Geräte zur Verfügung. Auch ein Gigabit-Ethernet- Anschluss - Epox setzt bei der Wahl des Chips übrigens auf Broadcom, nicht auf Intel - dient zur externen Kommunikation.

Fast übertrieben wirken die On-Board-Komponenten. Neben einem HighPoint 372-Controller, der an den beiden ATA-Kanälen bis zu vier Laufwerke im RAID (0, 1, 0+1) unterstützt, ist auch ein SATA- RAID-Controller an Bord. Der Sil3112A von Silicon Image bietet weitere zwei serielle Anschlüsse (insgesamt damit vier) und RAIDFunktionalität, wobei sich die Auswahl aufgrund der maximal zwei Laufwerke auf RAID 0 und -1 beschränkt. Zwei serielle und zwei parallele (rund!) ATA-Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Für Gamer und Midi-Fans mit liebgewonnenem Uralt-Equipment scheint Epox ein Herz zu haben und legt eine Slot- Blende mit Gameport bei. Die Installation der Treiber geht einfach vonstatten, darüber hinaus liegen dem Board einige, wenn auch nur englische Handbücher bei. In den Tests erreichte das Board auch mit den optimierten Voreinstellungen durchschnittliche Werte.

Mainboards: Springdale-Mainboards im Test
Epox EP-4PDA2+
© Archiv

http://www.elito-epox.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair Force GS 360 GB: Im

SSD von Corsair

Corsair Force GS 360 GB im Test - günstige SSD mit Schwächen

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.

Festplatte, seagate Enterprise Capacity ST6000NM

6-TByte-Festplatte

Seagate Enterprise Capacity ST6000NM im Test

Wir haben die Seagate Enterprise Capacity ST6000NM mit satten 6 TByte Speicher im Test. Kann sie überzeugen?

Samsung 850 Pro SSD

SSD-Testbericht

Samsung 850 Pro im Test

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.

SanDisk,SSD Extreme II

PC-Magazin Lesertest

San Disk Extreme II im Test

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…

Samsung SSD 850 EVO 2TB

Neue SSDs mit 2 Terabyte

Samsung SSD 850 EVO 2TB im ersten Test

Samsung durchbricht mit neuen SSD-Modellen seiner Serien 850 PRO und 850 EVO die 2-Terabyte-Grenze. Wir konnten die Samsung SSD 850 EVO 2TB vorab…