Testbericht

Teil 4: Authoring Software: DVD-Werkstätten

DVD-lab 1.3 kostet nur 99 Euro, hat keine eigenen Encoder (für 29 Euro wird der TMPGEnc Source Creator angeboten), unterstützt standardmäßig nur eine Tonspur, keine Untertitel und erstellt nur ein Title Set. Die Vorschau ist ohne Ton. Allerdings holt DVD-lab gerade in der Version 1.4 Beta gewaltig auf.

Zu den herausragenden Features gehört z.B. die automatische Kapitelerstellung, die das Material weitaus schneller szenenabhängig analysiert als das Ulead-Produkt und bei der Sie auch die gewünschte Anzahl der Kapitel eingeben können. Für die Menüs können Sie Bilder, Videos und Subpictures in den unterschiedlichsten Formaten importieren; aber auch ein komplettes kleines Zeichenprogramm ist enthalten. Leider kann jedes Button- Highlight nur eine von drei Farben verwenden. Kapitelmenüs und Menü-Übergänge lassen sich per Assistent mit wenigen Klicks erstellen. Praktisch alle Audio-Formate werden unterstützt (auch DTS und PCM 24/96!), mehrere Audiospuren lassen sich bereits in der 1.3er- Version über einen Umweg mit IfoEdit einbauen, in einer der folgenden 1.4er-Versionen soll das (ebenso wie Untertitel) direkt unterstützt werden. In der aktuellen 1.4er-Beta können Sie VMG-Menüs erstellen und Multi-Title-DVDs mit 2 Title-Sets erstellen. DVD-9- und DLT-Unterstützung fehlen noch.

© Archiv

DVD-lab Pro 1.4 Beta 1

Preis: 99,- Euro Preis/Leistung: sehr gut Punkte: 66 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.mediachance.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.