Testbericht

Teil 3: Vier Gaming-Rechner im Vergleich

Agando fuego @7965i4 plus

Agando vertraut bei dem 1300-Euro-Gaming- PC fuego @7965i4 plus auf das Gespann aus einem übertakteten Intel Core i7 und einer schnellen GeForce-Karte als wichtigste Komponenten. Der Intel- Prozessor arbeitet mit satten 3,6 GHz Taktrate statt der serienmäßigen 2,67 GHz. Um das zu erreichen, wurde der Bustakt des Gigabyte-X58-Mainboards von 133 auf 180 MHz erhöht, der Taktmultiplikator ist beim Core i7 920 nach oben hin beschränkt.Für die Kühlung der CPU setzt Agando trotz der drastisch gesteigerten Taktfrequenz keinen Spezialkühler, sondern den Intel- Standardkühler ein, mit dem die CPU aber mit bis zu 74 Grad deutlich heißer wird, als die des Combat Ready.

Gaming-Rechner bis 1300 Euro

© Archiv

Agando fuego @7965i4 plus

Für die Grafikdarstellung ist eine GTX260-Karte mit 896 MByte Grafikspeicher zuständig. Sehr großzügig dimensioniert ist der sechs GByte große Hauptspeicher des Rechners. Abgerundet wird die Ausstattung durch eine Terabyte-Platte und sogar ein Blu-ray-Combo-Drive. Mit zum Testgerät gehören noch eine G11-Tastatur von Logitech und die MX518-Maus vom selben Hersteller. Beides eine gute Wahl für einen Gaming-PC. Gekleidet ist der Rechner in das extravagante X-Cruiser-Gehäuse von Apevia mit drei analogen Anzeigen für Innentemperatur, Lüfterdrehzahl und den Pegel des Audiofrontanschlusses. Beim prozessorlastigen 3D-Rendering mit Cinebench und im Anwendungs-Benchmark PCMark Vantage beschert der hochgetaktete Prozessor dem Agando Bestnoten, bei den 3D-Benchmarks muss sich der Rechner aber den PCs von Snogard und Combat Ready geschlagen geben.

Testprofil

Agandofuego @7965i4 plus
www.agando.de
1299 Euro

Gaming-PC

Weitere Details

83 Prozent

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

Fazit:

Für 1300 Euro erhält man mit dem Agando fuego @7965i4 plus einen schnellen, sehr gut ausgestatteten und leisen Rechner. Nur den Intel-Standardkühler sollte Agando durch ein besseres Modell ersetzen.

Bildergalerie

Gaming-Rechner bis 1300 Euro
Galerie
AMD Dragon vs. Intel Core i7

Core i7 gegen Dragon: Wer wird gewinnen?

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
HTC Vive Teaser
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
PNY CS900 im Test
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…