Testbericht

Teil 3: Video-Nachbearbeitung: Filmreife

18.8.2004 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  2. Teil 2: Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  3. Teil 3: Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  4. Teil 4: Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  5. Teil 5: Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  6. Teil 6: Video-Nachbearbeitung: Filmreife
  7. Teil 7: Video-Nachbearbeitung: Filmreife

Die Berliner Firma Magix glänzt insbesondere in der regulären Version von video Deluxe durch ein einzigartiges Preis-/Leistungsverhältnis. Sie überzeugt mit dem größten Funktionsumfang ihrer Klasse, darunter tollen Sound-Filtern. So gibt es eine genau einstellbare Störgeräuschbefreiung - bereits voreingestellt sind Sets für einzelne Camcorder wie die DCR-PC 100E. Die Plus-Variante liefert Zusatzfunktionen wie einen Media Manager mit, auch ein DVD-Shrinker ist enthalten.

video Deluxe richtet sich eher an Anwender mit Profi-Ambitionen, die dafür eine etwas längere Einarbeitungszeit in Kauf nehmen. Die dunkel gehaltene, angenehme Oberfläche ist nicht immer selbst erklärend und in Details unlogisch. So bleibt das Schloss-Symbol einer gesperrten Timeline-Spur auch nach dem Sperren geöffnet. Diesen Nachteil fängt Magix teilweise durch gute Video-Tutorials zu den einzelnen Arbeitsschritten auf. Das Batch-Capturing funktionierte im Test bei größeren Timecode-Sprüngen nicht immer zuverlässig, beim Doppelklick auf dadurch erzeugte korrupte Dateien stürzte Magix oft ab. Für Videos, Titel oder Musik stehen bis zu 32 Spuren in der Timeline bereit. Damit lassen sich sogar anspruchsvollste Compositings erzeugen. Für die exakte Effektsteuerung liefert Magix sogar einen Keyframe-Editor mit.

Video-Nachbearbeitung: Filmreife
video Deluxe 2004/2005 4.0.15
© Archiv

Preis: 59,99 Euro Preis/Leistung: sehr gut Gesamtwertung: gut

http://www.magix.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7

Videoschnitt für Profis

Magix Video Pro X7 im Test

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.

S.A.D. Mytuning Utilities

Windows-Tool

S.A.D. Mytuning Utilities im Test

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…

Adobe Photoshop Lightroom 6 CC

Adobe Photoshop CC

Lightroom 6 im Test - rasend schnell!

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.

Office 2016 auf verschiedenen Geräten

Public Preview

Office 2016 im ersten Test

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.

Edge - Windows 10 Browser

Windows 10 Browser

Edge: Der Nachfolger des Internet Explorers im ersten Test

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.