Testbericht

Teil 3: TEST: Fünf Webradios zwischen 200 und 300 Euro im Vergleich

Interessant: Das IPmicro kann über dessen integrierten CD-Player Audio- CDs nicht nur abspielen, sondern auch als MP3-Dateien auf einen angeschlossenen USB- oder SD-Card-Datenträger rippen und über den Online-Dienst Gracenote mit den korrekten Informationen (Tags) versehen. Der Nachteil: Die Qualität der gerippten MP3s ist mit nur 128 kbit/s fest vorgegeben und der Rippvorgang selbst läuft nur schleppend langsam in Echtzeit ab. Immerhin: Mit derselben Funktion lassen sich auch Live- Radiosendungen als MP3 aufzeichnen. Bis auf das Philips-Gerät sind alle Webradios im Test mit einem FM-Tuner ausgestattet, Grundigs Cosmopolit 7 Web und Pures Evoke flow haben zusätzlich noch einen DAB-Tuner mit an Bord. Alle Geräte im Test spielen über UPnP die Audioformate MP3 und WMA ab.Nur das NP2900 und das iRadio Cube spielen zusätzlich auch die Formate OGG und WAV sowie das verlustfrei komprimierte FLACFormat ab. Eine vollwertige UPnP-Server-Software (Twonky Media Server) legen Philips und TerraTec auf einer extra CD bei, Pure bietet eine eigene Media-Server-Software, den Pure Flow Server nach Registrierung wiederum zum Download an. Käufer des Grundig- oder dnt-Geräts können im Heimnetz allerdings auch auf den kostenlosen Windows Media Player zurückgreifen. Links & Tools zu diesem Artikel finden Sie unter www.magnus.de/go/09101710

Quick-Info

Philips NP2900
Internet
www.philips.de
Preis
300,00 €
Preis/Leistung
befriedigend
Weitere Details

85 Punkte

Fazit:
Der NP2900 Stremium macht einfach Spaß: Von der Einrichtung über die intuitive Navigation bis hin zu dem für ein Gerät dieser Größe ausgezeichneten Klang.

Testsieger

Philips NP2900 Das Webradio von Philips konnte uns gleich in mehreren Bereichen überzeugen. Bereits bei der Konfiguration über das hochaufgelöste farbige Display gefällt die problemlose WLAN-Einbindung über den modernen WPS-Standard. Weiterhin unterstützt der NP2900 alle wichtigen Tonformate bis hin zu verlustfrei komprimierten FLAC-Dateien und kann sogar während der Musikwiedergabe JPG-Fotos vom Medienserver als Diashow abspielen. Die Steuerung über die Fernbedienung ist vorbildlich und auch die Soundqualität lässt kaum Wünsche offen. www.philips.de, Preis: 300,- Euro

© Archiv

Experten-Meinung Michael Seemann

Endlich bieten Webradios eine echte Alternative zum klassischen UKW-Radio.

Im Vergleich zum UKW-Radio waren die meisten günstigeren Webradios ein bedienungstechnisches Fiasko. Hier scheiterte der Anwender oft schon an der Erstkonfiguration und auch die Navigation im riesigen Senderangebot oder dem MP3-Verzeichnis gestaltete sich oft als recht zäh. Vor allem unser Testsieger zeigt, dass es auch anders geht: Die Einbindung des Webradios ins Funknetz per Knopfdruck (WPS), das großzügig ausgelegte farbige Display mit integriertem JPG-Betrachter sowie eine leicht verständliche Bedienung zeigen, dass sich Webradios als eine echte Alternative zu UKW-Radios etablieren.

© Archiv

(1) 85 Punkte (Testsieger) (2) 77 Punkte (Spartipp) (3) 72 Punkte (4) 70 Punkte (5) 65 Punkte
Hersteller/Vertrieb Philips TerraTec Grundig Pure dnt
Modell NP2900 Noxon iRadio Cube Cosmopolit 7 Web Evoke flow IPmicro
UVP/Straßenpreis [Euro] 300,- / 210,- 199,- / 170,- 249,- / 180,- 250,- / 250,- 200,- / 174,-
Hersteller-Garantie [Jahre] 2 2 2 2 2
Internet: www. philips.de terratec.de grundig.de pure.com/de dnt.de
Technische Funktionen
streamt von UPnP-Serv./SMB ja/nein ja/nein ja/ja ja/nein ja/nein
MP3/WMA/WAV/FLAC/OGG ja/ja/ja/ja/ja ja/ja/ja/ja/ja ja/ja/nein/nein/nein ja/ja/nein/nein/nein ja/ja/nein/nein/nein
Wiederhol./Zufallswiedergabe ja/ja ja/ja nein/nein ja/ja ja/ja
Netzschalter ja ja nein nein nein
intergr. UKW-/DAB-Radio nein/nein ja/nein ja/ja ja/ja ja/nein
Stromverbrauch bei Musikwiedergabe/im Stand-by 6,0 Watt/4,2 Watt 8,2 Watt/5,5 Watt 4,5 Watt/2,5 Watt 4,2 Watt/2,8 Watt 15,5 Watt/9,9 Watt
Bedienung/Ausstattung/Support
Fernbedienung ja ja ja nur gegen Aufpreis ja
Suche (Webradio/UPnP-Serv.) ja/ja ja/ja ja/ja ja/bedingt nein/nein
Webradiostart aus Stand-by 3 s 3 s 9 s 12 s 5 s
Audio-Ausgang/-Eingang ja(digital)/ja ja/nein ja/ja ja/ja ja/ja
Lautsprecher Stereo Stereo Mono Mono Stereo
mitgelieferte Media-Server ja ja nein ja nein
Testergebnisse
Funktionalität (max. 40 Punkte) 30 29 31 31 24
Bedienung (max. 25 Punkte) 24 21 19 13 14
Ausstatt./Sound (max. 20 P.) 20 14 11 15 14
Support (max. 15 Punkte) 11 13 11 11 13

Bildergalerie

Galerie
TV & Video

Das Philips NP2900 zeigt im farbigen Display auch hinterlegte Album-Cover an.

Glossar: Webradios

Streaming: Hierunter versteht man die kontinuierliche Übertragung von Daten über ein Netzwerk. Der Ausdruck "streaming" heißt ins Deutsche übersetzt "strömen, fließen". Streaming-Client: Ein Streaming-Client kann Musik oder Videos von einer Datenquelle im (Heim-)Netz, dem sogenannten Streaming-Server, entgegennehmen ("streamen") und selbst abspielen oder an Audiooder Video-Ausgabegeräte (Musikanlage, Fernseher etc.) weitergeben. Streaming-Server: Um Daten abrufen zu können, greift der Streaming-Client auf einen Streaming-Server zu. Hierbei handelt es sich um eine Software, die Musik-, Bild- oder Videodateien aufbereitet und Streaming- Clients im Netzwerk zur Verfügung stellt. Der Windows Media Player 11 hat beispielsweise einen Streaming-Server in seiner Medienbibliothek integriert. Immer häufiger haben auch Netzwerkfestplatten einen eigenen Streaming-Server mit an Bord.UPnP: UPnP ist ein von Microsoft entwickelter Standard, der die Verständigung zwischen Geräten im Netzwerk vereinfacht. Wenn also ein Webradio (=UPnP-Client) auf einen Media-Server (=UPnP-Server) zugreift und beispielsweise Musik als Datenstrom (Stream) anfordert, läuft dieser Vorgang vollständig nach UPnP-Regeln ab.

Bildergalerie

Galerie
Computer:Zubehör:Sonstiges

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Im Test

Der Musicman BT-X3 2.1 ist ein klassisches Soundsystem, bestehend aus zwei Satellitenlautsprechern und einem Subwoover.
On-Ear-Kopfhörer Blaupunkt Style

Der neue Kopfhörer von Blaupunkt will durch ein individuell einstellbares Design und klangliche Stärken überzeugen. Wir haben den Test.
Headset

Das Headset Siberia Elite von SteelSeries eignet sich für mobile wie stationäre Anwender gleichermaßen.
Headset-Test

Roccat bringt mit dem Gaming-Headset Kave XTD 5.1 Digital den Nachfolger des Kave XTD auf den Markt. Wir berichten im Praxis-Test von seinen…
Gaming-Headset

Das Tactic3D Fury Headset kommt zusammen mit einer kleinen USB-Soundkarte. Diese wertet die oft nur bescheidenen Audio-Funktionen vieler Rechner auf.