Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 3: TEST: Blu-ray-Heimkino-Systeme von Sony und LG im Vergleich - Boxen und Player

Großes Kino?

Als Nächstes stand ganz großes Kino beziehungsweise Konzertsaal-Feeling auf dem Programm. Sehr erfreulich für die Käufer beider Systeme: Die Audio-Sektionen konnten mit der Bildgewalt der hochauflösenden, videoseitig hochgerüsteten Blu-ray-Maschinen erstaunlich gut mithalten. Wenn man in den opulenten Bildern der Blu-ray-Disc von Richard Wagners "Lohengrin" mit Kent Nagano (Naxos) schwelgte, die beide Preisbrecher mit einem Beamer vom Rang des Sony VPL-HW 10 auf der riesigen Leinwand erzeugten, sorgten ihre 5.1-Lautsprecher-Systeme keinesfalls für eine kalte Dusche.

Im Gegenteil: Sie rundeten das Erlebnis ab. In keiner der beiden Darbietungen traten die einzelnen Lautsprecher als Schallquellen hervor. Sie nagelten die Protagonisten von der durchtriebenen Ortrud über die naive Elsa bis zum Schurken Graf von Telramund und dem anonymen Helden Lohengrin himself akustisch auf der Leinwand fest. Dabei mussten sie die ganze vielschichtige Bandbreite der Opernstimmen vom Tenor über Sopran bis hin zum Bass-Bariton bewältigen. Keine leicht zu meisternde Aufgabe, aber beiden Modellen gelang das mit der nötigen Sorgfalt, um einen nicht durch Misstöne aus dem Geschehen zu reißen.

Der weiche Bass des LG stellte mit diesem Programm kein Problem dar, mit Filmen schon gar nicht. Als Bruce Willis in "Die Hard 4" einen Tunnel verwüstete, spielten die Koreaner ihre Dynamik-Vorteile voll aus und verwandelten die Szenerie in einen brodelnden Hexenkessel. Auch hier klang das Sony insgesamt etwas zurückhaltender in Feindynamik und Maximalpegel, während sein sauberer Subwoofer seine Trümpfe nicht mehr richtig ausspielen konnte. Auch tonal konnte das HTP-BD 3 SF sich vom LG- System nicht mehr positiv absetzen, das den Mehrkanal-Durchgang letztlich für sich entschied.

Steuerpflicht - Die IR-Geber

Sony spendiert gleich zwei Transmitter, doch die Lautstärketasten der Player-Fernbedienung sind nur für Fernsehgeräte und nicht für das Audio-System. Die Grundeinstellungen des LG-Gebers verstecken sich hinter einem kleinen Haussymbol.

© Archiv

Fazit

Diese Wahl ist wirklich eine Qual: Das Sony-Set ist nicht nur 200 Euro günstiger, es bietet mit seinem separaten Player in Sachen Ausbauoptionen auch etwas mehr Flexibilität als das LG-System. Zudem punktet Sony in Stereo. Das harmonischste Rundum-Sorglos-Paket bietet allerdings LG. Der Aufpreis des HB 954 PB erscheint also angemessen.

Hersteller/Modell LG HB 954 PB Sony HTTP-BD 3 SF
Preis 1.000 Euro 800 Euro
Konzept 5.1 Blu-ray-System 5.1 Blu-ray-System mit separatem Player
Ranking im Testfeld 1. Platz (Testsieger) 2. Platz
Daten & Messwerte
Maße Steuereinheit 43 x 8 x 38 cm 43 x 7 x 33 cm
Gewicht 4,8 kg 3,5 kg
Abmessungen
Player - 43 x 6 x 22 cm
Speaker Front 30 x 127 x 30 cm 31,5 x 100 x 31,5 cm
Speaker Rear 11,5 x 27 x 13 cm 29 x 100 x 29 cm
Center 37 x 10,5 x 9 cm 38 x 5 x 6 cm
Subwoofer 22 x 40,5 x 36 cm 22 x 39,5 x 32,5 cm
Leistungsaufnahme Betrieb / Standby 130 Watt / 1 Watt 140 Watt / 0,3 Watt
Anschlüsse
HDMI-Ein-/Ausgänge 2 / 1 3 / 2
Komponenten-Ein-/Ausgänge - / 1 - / 1
S-Video-Ein-/Ausgänge - / - - / 1
Digital in elektr./optisch 1 / 1 1 / 2
Digital out elektr./optisch - / - 1 / 1
Stereo in/out Cinch 1 / - 3 / 1
Multichannel in/out - / - - / -
Netzwerk
USB -
Einschub f. Speicherkarten - USB Flashspeicher f. Player DMP
Wiedergabemedien BD-ROM, BD-R, BD-RE, DVD, DVD-R (DL), +R (DL), -RW, +RW, CD, CD-R, CD-RW BD-ROM, BD-R, BD-RE, DVD, DVD-R (DL), +R (DL), -RW, +RW, CD, CD-R, CDRW
Wiedergabe-Formate Blu-ray Live, AVCHD, JPEG, DivX, WMA, MP3 Blu-ray Live, AVCHD, JPEG
FB programm./lernfähig • / - • / -
Klangsteller/Equalizer • / - • / -
OSD
Deep Color / x.v. Color - / • - / •
HD-Audio-Decoder Dolby-HD, DTS HD Ma Dolby HD, DTS HD-Master
Lip Sync
Einmessautomatik -
Virtual Surround - -
Virtual Headphone Surr. - -
Tuner UKW / MW / DAB • /• / - • /• / -
RDS
Besonderheiten Integrierte Dockingstation für iPod und iPhone mit Bild- und Tonausgabe Zweite Fernbedienung für Player, Höhenverstellung oder Wandaufhängung der Boxen möglich
Bild 90 % - Bild sehr scharf und kontrastreich, plastisch, leuchtende Farben 90 % - Plastisches, kontrastreiches Bild mit sehr guter Schärfe.
Klang 70 % - In Stereo zu weicher Bass, in Surround recht differenziert und packend 70 % - Gutes Timing in Stereo, in Surround nicht allzu dynamisch
Praxis 80 % 70 %
Ausstattung 80 % 80 %
Verarbeitung 60 % 60 %
Testurteil 80 % sehr gut 70 % gut
Preis/Leistung überragend überragend

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sounddeck

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.
Soundbar

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises überzeugen…
Ultimate Ears

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.
Bluetooth-Lautsprecher

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.
Sounddeck

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.