Testbericht

Teil 3: Test: 3D-Spiele-Notebooks mit 17 Zoll und DirectX10

Nexoc Osiris E705III

Äußerlich unterscheidet sich das Osiris E705III kaum vom One Notebook. Doch mit der internen Hardware-Bestückung erreicht das System ein bisher unerreichtes Leistungsniveau bei Spielen. Die Kombination aus T7800 und GeForce 8800M GTX erreicht Werte, die man bisher nur bei leistungsstarken Desktop-PCs vorfand.

Rund 90 Frames/s bei Unreal Turnament 3 und immerhin 13 Frames/s bei Crysis sprechen eine klare Sprache. Neben hervorragenden Leistungswerten stimmt auch die Ausstattung. Neben USB, Infrarot- Schnittstelle, GBit-Ethernet, Wireless LAN 802.11bgn und Bluethooth ist alles Wichtige vorhanden. Nur ein HDMI-Anschluss fehlt.

Testurteil

Nexoc Osiris E705III

\n Nexoc Osiris E705III
Nexoc
2559 Euro

www.nexoc.de

Weitere Details

83 Prozent

Fazit:Das Osiris E705III ist nicht billig. Doch dafür erhalten Sie vier Kilogramm geballte Rechenleistung, die sich auch mit leistungsstarken Desktop-PCs messen kann.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
befriedigend

Überzeugt hat das Osiris auch bei der Verarbeitung. Alle Bedienungselemente machen einen hochwertigen Eindruck und das Display stellt alle Inhalte hochauflösend mit satten Farben und guten Blickwinkeln dar.

Toshiba Satellite X200-21X

Von keinem anderen Hersteller in diesem Test erhalten Sie so viel Hardware für Ihr Geld: zwei Grafikkarten, zwei Festplatten und einen leistungsstarken Prozessor verpackt in einem schicken Gehäuse. Dazu gibt es eine fast vollständige Schnittstellen- und Anschlussliste. Unter anderem finden sich hier ein HDMI- und Videoausgang sowie einen GBit- Ethernet-Anschluss und vier Audio-Ein- und ausgänge. Als Zubehör liefert Toshiba noch eine Fernbedienung mit.

Neben der sehr umfangreichen Ausstattungsliste überzeugt das Notebook vor allem mit einer sehr hohen Verarbeitungsqualität. Hier reiht sich auch das Display ein. Farben, Ausleuchtung und Blickwinkel sind klasse. Lediglich die Schaltzeiten lassen etwas zu wünschen übrig. Mit 41 Millisekunden im Mittel ist es als spieletaugliches Display etwas zu langsam, denn hiermit lassen sich maximal 24 Bilder in einer Sekunde anzeigen.

Testurteil

Toshiba Satellite X200-21X

\n Toshiba Satellite X200-21X
Toshiba
2099 Euro

www.toshiba.de

Weitere Details

73 Prozent

Fazit:Das Satellite präsentiert sich hochwertig verarbeitet und mit umfangreicher Hardware. Doch die Leistungswerte liegen nur im Mittelfeld und reichen bei Spielen nur für geringe Auflösungen.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

One Notebook E8235

Im schicken Schwarz-Rot-Mix präsentiert sich das Notebook von One. Es basiert wie das System von Nexoc auf einem Barebone von Clevo. Doch das E8235 ist mit einer GeForce 8700M GT bestückt. Diese in Verbindung mit dem T7700 erreicht in allen Anwendungen vollkommen ausreichende Leistungswerte und die 250 GByte große Festplatte bietet reichlich Platz für Programme und Daten.

3D-Spiele-Notebook - One Notebook E8235

© Archiv

One Notebook E8235: schicker Schwarz-Rot-Mix.

Bei Spielen schlägt sich das System wacker. Frame-Raten von 53 fps bei Unreal Tournament 3 ermöglichen einen sorgenfreien Spielespass. Auch bei der nativen Display-Auflösung erreicht das Notebook immer noch 23 fps - nicht mehr ganz ausreichend für schnelle Ego-Shooter.

Testurteil

One Notebook E8235

\n One Notebook E8235
One
1679 Euro

www.one.de

Weitere Details

71 Prozent

Fazit:Das E8235 von One ist ein solides Notebook, das anständig verarbeitet ist und mit sehr ordentlichen Leistungswerten überzeugt - und das zu einem anständigen Preis.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

Anders sieht es bei anspruchsvollen 3D- Spielen wie Crysis aus. Hier erreicht es nur knapp 10 Frames und das bei einer geringen Auflösung von 1024x768 Bildpunkten. Erhöht man die Auflösung, sinkt das Ergebnis schnell auf unter drei Frames.

MSI Megabook GX700-7525HD

Das preiswerteste System in diesem Test stellt MSI. Für etwa 1700 Euro bekommen Sie ein auffällig gestaltetes Notebook, das in schickem, hochglänzendem Schwarz verziert mit roten Tribals auftritt.

Die Kombination aus T7500 Prozessor und GeForce 8600M GT erreicht zwar bei den Spielen in diesem Test nur den letzten Platz, doch die gebotene Leistung reicht für viele aktuelle Spiele aus. Auf sehr hohe Details müssen Sie allerdings meist verzichten, ebenso wie auf hohe Auflösungen.

Testurteil

MSI Megabook GX70-7525HD Extreme ED.

\n MSI Megabook GX70-7525HD Extreme ED.
MSI
1549 Euro

www.msi-computer.de

Weitere Details

69 Prozent

Fazit:Die umfangreiche Ausstattung und die durchwegs ordentlichen Leistungswerte verhelfen dem GX700-7525HD zu einer guten Bewertung und der geringe Preis zum Preistipp.

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
sehr gut

Die Verarbeitung ist auf einem vernünftigen Niveau. Lediglich beim Tastaturlayout hat MSI geschlampt. Löblich sind die vier Markierungen auf den Tasten WASD. Betrachtet man sich allerdings die Größe und die Anordnung der Tasten rund um die vier Pfeiltasten, fällt einem schnell die größte Schwachstelle des Systems auf: Die Anordnung ist so nicht akzeptabel.

Fazit

Insgesamt präsentieren sich die Notebooks in einem sehr positiven Licht. Das Leistungsdefizit ist im Vergleich zu PCs geringer geworden. Auch die Preise werden zunehmend attraktiver. Ein solides System bekommen Sie jetzt schon ab 1500 Euro. Dafür erhalten Sie ein Notebook mit ordentlicher Leistung zum Arbeiten und Spielen. Dabei treten erfreulicherweise die mobilen Vorteile nicht zu stark in den Hintergrund. Die unzulängliche Treiberversorgung trübt jedoch die Freude über die leistungsstarken Systeme ein wenig.

Vergleichstest: 3D-Spiele-Notebooks mit 17 Zoll und DirectX10

© Archiv

Infos zum Sound-Tuning finden Sie auf der folgenden Seite.

Bildergalerie

Unreal Tournament 3
Galerie
Computer:Notebooks

Multiplayer-Shooter wie Unreal Tournament 3 sehen mit neusten 3-D-Grafikkarten einfach besser aus.

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…