Testbericht

Teil 3: Im Test: T-Mobiles Google-Handy G1

Handling und Ausdauer

Wie das G1 physisch wirkt, können Bilder nur recht unvollkommen wiedergeben - die Tester waren vom wertigen Eindruck überrascht. Geradezu raffiniert ist der Mechanismus, mit dem das Display im leicht gekrümmten Bogen von der Tastatur geschoben wird.

© Archiv

Wie das G1 physisch wirkt, können Bilder nur recht unvollkommen wiedergeben - die Tester waren vom wertigen Eindruck überrascht.

Ein Redakteur meinte jedoch, dass das Gerät wohl eine Linkshänder-Version ist, Rechtshänder jedenfalls schieben mit dem Daumen unwillkürlich in die falsche Richtung. Als kritikwürdig stellte sich zudem das an Blackberrys Pearl erinnernde Navigationskügelchen heraus. Es ist sehr leichtgängig und führt so auch zu unbeabsichtigten Navigationsvorgängen, etwa beim bestätigenden Herunterdrücken.

Gut gefallen konnte die Tastatur, die groß genug zur sicheren Bedienung ist und auch bei den Sonderzeichen keine Rätsel aufgibt. Da weiß der Nutzer immerhin, warum er ein etwas mächtigeres PDA-Phone in der Tasche trägt. Das bestätigt auch die insgesamt gute Bewertung in der Disziplin Handhabung.

Da fällt das Urteil über die Laufzeit abseits der Steckdose schon anders aus: Die gemessenen knapp über siebeneinhalb Stunden im standardisierten Betriebsmix von connect sind eher geschmeichelt, da das Google-Handy förmlich von einer schnellen Internetverbindung lebt - und UMTS saugt kräftig am Akku, wie auch die Gesprächszeit von rund drei Stunden in dieser Betriebsart zeigt.

Damit gehört das erste Android-PDA-Phone definitiv zu jenen Geräten, die trotz langer Standby-Zeit häufig schon nach einem Tag im Einsatz wieder ans Netz müssen.

Software und Akustik

Allerdings: Die Einstufung des T-Mobile G1 als PDA-Phone lässt sicher Fragen offen. Touchscreen, QWERTZ-Tastatur und Googles Push-Mail-Service sind nur einige Punkte, die unsere Einstufung in diese Klasse rechtfertigen. Skeptisch macht aber der völlige Verzicht auf Office-Applikationen in der Grundausstattung.

Das geht sogar so weit, dass ein vorinstallierter PDF-Reader auf unserem Testgerät fehlte. Das ist sehr schade, denn mit der Google-Suchmaske direkt im rechten der Startbildschirme und mit einem Browser, der auch dank der guten Display-Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten beim Surfen richtig Spaß macht, sind PDF-Dokumente einfach Pflicht.

Gelungen ist die Integration von Google Maps und Android Market. So konnten wir auf Android Market den Einkaufsberater Shop-Savvy herunterladen und im örtlichen Saturn Hansa zu etwa einem Drittel der abgescannten Bar-Codes billigere Angebote bei Amazon im Netz finden.

Selbst das Auffinden eines Vergleichsangebots in Stuttgart per Google Maps gelang in einem Fall, dann machte ein Verkäufer den Tester auf das Fotografierverbot aufmerksam und drohte mit Rausschmiss. Ob Saturn Hansa und Media Markt schon ahnen, was da auf sie zukommt?

© Archiv

Der Browser des G1 macht mit seiner guten Darstellung im täglichen Einsatz richtig Spaß.

Nicht ganz überzeugen konnten die multimedialen Eigenschaften des G1: So zeigt es zwar YouTube-Videos, von Speicherkarte konnte es aber nur Musik abspielen. Keine Blöße gab sich das T-Mobile G1 indes im Messlabor. Sowohl die Empfangsleistung als auch die Akustik brauchen den Vergleich zur Konkurrenz nicht zu scheuen - das ist ein hohes Gut.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…