Testbericht

Teil 3: DVD-Brenner: Top oder Flop?

Wer auf ein etwas anderes Design Wert legt, sollte bei dem Philips-Laufwerk zugreifen. Und nicht nur die Optik stimmt. Auch von technischer Seite ist nichts an dem DVDBrenner zu bemängeln.

Da es sich auch bei dem Philips, wie bei allen DVD+RW-Laufwerken, um das baugleiche Modell handelt, unterscheidet es sich kaum von den übrigen Testgeräten. Es schreibt DVD+RWs mit 2,4-facher Geschwindigkeit, im CD-Bereich ist es ein 12/10/32-Laufwerk. Beim Lesen von DVDs lässt es die Konkurrenz hinter sich: Mit über 8000 KB/s ist es in dieser Kategorie das beste Laufwerk im Test. Das gilt auch bei der Zugriffszeit, die mit 145 Millisekunden ebenfalls Spitze ist. Optisch macht das Philips DVDRW208 einiges her: Die LEDs an der Frontseite zeigen an, ob sich eine CD oder eine DVD im Laufwerk befindet. Und das in schönstem Blau. Der Brennvorgang selbst wird ebenfalls durch ein weiteres LED angezeigt.

© Archiv

Philips DVDRW208

http://ww.philips.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…