Testbericht

Teil 3: Digital-Kameras: Eine für Alles

Panasonic Lumix DMC-FZ8

Diese Lumix von Panasonic liegt auf Augenhöhe mit dem Testsieger, bietet aber ein besseres Preis-Leistungsverhältnis. Zwar setzt der Hersteller auch auf den kleinen 1/2,5-Zoll-Sensor und unspektakuläre 7,2 Megapixel, aber die Kombination hat es in sich.

Die hohe Auflösung von 1900 Linien/Bildhöhe erzielt keine andere Kamera im Test. Der optische Sucher löst mit 188 000 Pixel sehr hoch auf und die Kamera verfügt über einen RAW-Modus. Die FZ8 ist mit 357 Gramm vergleichsweise leicht, liegt aber noch ordentlich in der Hand.

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FZ8

Menüführung und Bedienung bedürfen etwas Gewöhnung. Wer auf wenig Erfahrung mit Digitalkameras zurückblickt, dürfte aber schnell mit der "Panasonic-Logik" klar kommen. Leider verfügt die Lumix nur über einen langsamen USB-1.1-Anschluss und über eine maximale Empfindlichkeit von 1250 ISO. Mit Zunahme der ISO-Werte fiel auf, dass Details auch zunehmend verschwinden. Im Weitwinkel verzeichnet das Objektiv mit 2,8% schon relativ deutlich, obgleich es erst bei umgerechnet 36 mm beginnt.

Preis: 430,- Euro Punkte: 81 Gesamtwertung: gut Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.