Testbericht

Teil 3: CD-RWs: Brandheiß oder abgebrannt?

Fast hätte es für den Testsieg gereicht für den Teac CD-W540EK. Wären nicht die Probleme mit den CD-RW-Medien gewesen, er hätte den Spitzenplatz erreicht.

Ein Schnellleser in unserem Test ist der Teac CD-W540EK. Als einziges Laufwerk läuft es in der Spitzengeschwindigkeit sogar schneller als die angegeben 48-fache Geschwindigkeit. Zudem beschreibt der Teac CD-R-Medien sehr schnell. Nur knapp überschreitet der Teac CD-W540EK die Drei-Minuten- Grenze beim Beschreiben einer 640 MByte-CD. Lediglich im Umgang mit wiederbeschreibbaren Rohlingen offenbart das Teac- Laufwerk einige Schwächen. Der Brenner erkannte keinen CD-RW-Rohling im Test als 12-fach Medium, die maximale Brenngeschwindigkeit war 10-fach. Positiv in diesem Bereich ist jedoch, dass es bereits jetzt den Mount-Rainier-Standard unterstützt, so dass eine Vollformatierung nicht mehr nötig ist.

© Archiv

Teac CD-W540EK

http://www.teac.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.