Testbericht

Teil 3: Brennprogramme: Burned out

In der neuen Nero-6-Startzentrale hat man nicht nur Zugriff auf die "großen" Programme, sondern auch auf kleinere Funktionen wie CD löschen oder Tools wie DriveSpeed zum Verändern der Laufwerks-Geschwindigkeit. Die Funktionen und Möglichkeiten der DVDAuthoring- Komponente Vision Express 2 lassen eine Killer-Applikation erwarten: Dolby Digital 2.0-Audio-Encoding, 16:9-Unterstützung, frei definierbare animierte Hintergründe und Buttons sowie eine kleine Videoschnitt-Applikation inklusive Titelgenerator.

In der Praxis sorgt ein nur durchschnittlicher, wenn auch in der Datenrate frei einstellbarer MPEG-2-Encoder bei 6 MBit/s für ein blockiges und durch Deinterlacing verschlechtertes Bild. Bei korrekt vorkodiertem Material wird der Ton immer umgewandelt, Kapitelmarkierung führten ebenso wie bildgenaues Schneiden bei unserem DVB-Material zu Sprüngen im Video. Das Backup-Tool BackItUp komprimiert zuerst die Datenmassen temporär auf Festplatte, bevor es sie brennt. Und Nero Express brennt zwar (S)VCDs, aber keine DVDs. Im Audio-Bereich weiß das Paket durch die unterstützten Formate und den Multitrack-Editor SoundTrax zu punkten. Lediglich Entknackser und Entrauscher könnten besser sein: Sie reinigen zu wenig und greifen zu stark in das Original-Material ein.

© Archiv

Nero 6

http://www.ahead.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.