Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 3: 37-Zoll-Fernseher im Test

Der Opulente

Keine Kompromisse: Als teuerster Testkandidat beherbergt Philips 37 PFL 7403 aktuelle Spitzenausstattung.

FullHD-Auflösung, 100 Hertz, Digitaltuner und viermal HDMI - das liest sich wie das Philips Topmodell. Nicht ganz, denn das Soundsystem spielt qualitativ nur im Mittelfeld.Das Styling entstammt den Spitzenmodellen: schwarz glänzender Rahmen mit durchsichtiger Kunststofflippe. Gespart wurde an der Verarbeitung der Anschlüsse.In Sachen Konnektivität hat Philips die Nase vorn: Vier HDMI-Eingänge öffnen den Fernseher für hochwertige Signale. Ein USB-Port fasst Speichermedien für Foto, Musik" Videowiedergabe. Nur wer YUV" PC-Eingang gleichzeitig nutzen möchte, hat das Nachsehen - diese lassen sich nicht parallel belegen.

Wie von Philips gewohnt, stecken auch im 37 PF 7403 innovative Bedienfeatures: Beispielsweise der Einstellassistent, der über A/B-Vergleiche die Einstellungen an Hör" Sehpräferenzen des Nutzers anpasst. Ebenso pfiffig sind die Bedientipps, die die Wartezeit während des Sendersuchlaufs verkürzen. Schließlich verhilft der Anschlussassistent zur optimalen Verkabelung.Die Basiswerte des LCD-Fernsehers liegen etwas hinter denen der Testkonkurrenz zurück. Die Farbtemperatur-Voreinstellungen dürften genauer sein. Selbst "warm" liegt weit über dem Optimum. Im nebenstehenden Kasten haben wir deshalb die von uns ermittelten 1.400 Optimalwerte eingetragen, die Sie mit denen unter "Farbweiß", "Persönlich" auf Ihrem Fernseher abgleichen können.

Der native Kontrast ist gut, liegt allerdings unter dem Mittel des Testfelds. Dafür liefert Philips eine Schaltung, die die Hintergrundbeleuchtung auf den Bildinhalt anpasst. Diese arbeitet hervorragend - selten macht sich ihre Arbeit durch "Pumpen" bemerkbar. Sensationelle Kontraste von über 4000:1 lassen keine Wünsche offen.Für flüssige Bewegungsabläufe sorgt das 100-Hz-Paket aus Panel und der Schaltung "Perfect Natural Motion". In der Einstellung "leicht" arbeitet sie angenehm zurückhaltend und fehlerfrei - die Einstellung "stark" ist aufdringlich und produziert immer wieder Artefakte.So viel Berechnung erfordert Zeit, weshalb Gamer besser zu anderen Geräten greifen. Die Bilddarstellung erfolgt verzögert - immerhin hat Philips die Tonausgänge angepasst.

Testprofil

Philips37 PFL 7403
www.philips.de
1.400 Euro

37-Zoll-LCD-Fernseher

Weitere Details

76 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Schlank, aber auch potent? Sharps LC-37 XL 8 E wartet auf Seite 4...

Bildergalerie

Galerie
Preisfrage

Bereichern jedes Wohnzimmer: Schicke LCD- und Plasma-Fernseher.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…
55-Zoll-Fernseher

88,0%
Der Philips 55POS9002 zeigt im Test, dass OLED-Technologie und Ambilight super zusammen funktionieren und vor allem…
Besserer TV-Klang

79,0%
Die Samsung HW-Q70R ist ein eigenständiges Soundbar-System, das mit Acoustic-Beam-Technologie beeindruckende…