Testbericht

Teil 2: Vergleichstest Webcams

Logitech

Logitech erringt mit der "QuickCam Pro 9000" den Testsieg dieses Vergleichstests verdient. Die Pro 9000 macht im Labortest eine sehr gute Figur. Mit gehörigem Abstand erzielt sie das beste Ergebnis beim Auflösungstest mit 890 Linenpaaren pro Bildhöhe. Das sehr gute Ergebnis bestätigt sich auch mit der Aufnahme unseres Testbildes, das in kräftigen Farben und mit der besten Detaildarstellung von allen getesteten Kameras aufgenommen wurde.Im Praxistest knickt aber auch diese Webcam ein - von flüssiger Videoübertragung kann nicht die Rede sein. Zumindest zeigt das Bild aber keine Artefakte und eine gute Farbdarstellung. Interessant ist die "Right Light"-Funktion, die sich im Test als brauchbarer Gehilfe entpuppt hat, um wechselnde Lichtsituationen in den Griff zu bekommen.

Testprofil

LogitechQuickCam Pro 9000
www.logitech.de
65 Euro

Webcam

Weitere Details

86 Prozent

Tipp
Der grüne Pfeil öffnet das Dropdown-Menü

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
ausreichend

Mit der QuickCam E3500 hat Logitech auch den Preis-Leistungs-Sieg errungen. Die E3500 kann zwar in punkto Bildqualität mit ihrer deutlich teureren Schwester nicht mithalten, dafür gibt es die Kamera bei Internetversendern aber schon um die 25 Euro. Abstriche muss man vor allem bei der Fotoqualität machen. Die Farben werden zwar ordentlich wiedergegeben, aber die Webcam hat große Schwierigkeiten bei den Details. Das spiegelt sich auch im mageren Ergebnis bei der Auflösung wider. Hier erreicht sie nur 380 LP/BH.Die Software-Suite, die Logitech den Webcams beilegt, ist bei allen Modellen gleich. Wer sich eine zweite Kamera von der schweizer Firma zulegt, kann nach der Treiberinstallation auch beide Kameras abwechselnd über das selbe Tool bedienen.

Testprofil

LogitechQuickCam E 3500
www.logitech.de
25 Euro

Webcam

Weitere Details

71 Prozent

Tipp
Der grüne Pfeil öffnet das Dropdown-Menü

Testurteil
gut
Preis/Leistung
sehr gut

Die lustigen Filter, die man über sein Kamerabild legen kann, können bei Logitech über das Internet erweitert werden. Im Standard-Programm befinden sich allerdings nur zehn mögliche Verfremdungsmöglichkeiten.

Kann Hercules gegen die guten Ergebnisse der Logitech-Cams ankommen? Mehr auf Seite 3...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Multifunktionsgerät Drucker und Kopierer

96,0%
Wir haben das Farblasermultifunktionsgerät Color Laserjet MFP M477FDW von HP getestet.
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…