Testbericht

Teil 2: Vergleichstest: Fünf Multifunktionsgeräte von 100 bis 200 Euro

Direktes OCR-Scannen vom Gerät an eine Textverarbeitung, wie beispielsweise Word, ist beim Epson PX700W schlicht nicht vorgesehen. Ein OCR-Scan kann aber in ein PDF-Dokument geleitet werden. Dazu sind zwei manuelle Zwischenschritte am PC nötig, das Ergebnis ist aber ganz hervorragend. Wer allerdings den Text weiter verarbeiten möchte, muss nach Copy&Paste in Word damit leben, dass die Formatierung verloren geht.

Test Multifunktionsdrucker

© Archiv

Umgesattelt: Epson hat die Tintenpatronen physikalisch vom Druckkopf getrennt und kann damit deutlich an Tempo gewinnen.

Dokumenten- und Fotoscans erfordern stets aktive Mitarbeit des Anwenders - ohne ein paar Klicks am PC geht es nicht bei Epson. Wer beispielsweise ein Dokument einscanhardware nen möchte, muss einen Vorschauscan einleiten und manuell den Scanbereich festlegen. Ein wenig Erleichterung schafft die variable Auswahlmaske, die je nach Anwender nur bestimmte Funktionen anzeigt: im "Full Auto Mode" sehr wenige, im "Professional Mode" alle.

Der Lexmark X4650 macht beim Scannen von Textdokumenten an Word mit OCR-Funktion eine hervorragende Figur. Unser Testbrief wurde nicht nur optimal im Format gehalten, sondern auch fehlerfrei von der Texterkennung eingelesen. Möchte man allerdings ein PDF-Dokument mit Grafiken und Text einscannen, dann sieht es schlecht aus. Auf direktem Wege zum Acrobat Reader übergab der X4650 im Test lediglich eine zusammenhängende Bilddatei. Wählt man als Scanziel Word, so wird zwischen Grafiken und Text unterschieden. Insgesamt gefällt die Scanfunktionalität des X4650 sehr gut. Wählt man die automatische Dokumentenerkennung, erhält man schnell gute Ergebnisse ohne viel einstellen zu müssen.

Mit Fotos hat der Lexmark allerdings seine liebe Mühe. Legt man ein Foto schief auf die Auflage, so erkennt der Multi zwar mit der Automatik, dass es sich um ein 10x15-Bild handelt und legt die Scangröße entsprechend fest. Aber er richtet das Bild nicht aus und - schlimmer noch - er beschneidet die Ecken des Bildes. Wer Bilder mit dem Lexmark einscannen will, muss folglich auf exakte Ausrichtung achten.

Nicht ganz so reibungslos wie von anderen Brother-Geräten in der Vergangenheit gewohnt, verlief unser OCR-Test. Im Control-Center wählt man die Anwendung aus, an die das Multifunktionsgerät die Daten via Paperport überreichen soll. Hier unterscheidet Brother zwischen Aufträgen, die vom Gerät gestartet werden und solchen, die direkt aus dem Control-Center kommen.

Im Test wurde zunächst das Textlayout mit dem gewählten Format verworfen. Erst der letzte Auswahlpunkt "Formatted Text" im Feld Dateityp brachte eine Konfiguration, die das Erscheinungsbild des Testbriefes auch widerspiegelte. Allerdings mag Word das reine Textformat nicht. Um ein explizites Speichern als rtf oder doc kommt man also nicht herum. An unserem Mischdokument aus Text, Tabelle und einem Bild biss sich der DCP-585CW die Zähne aus. Entweder scannte er Text oder Bild. Beides war nicht unter einen Hut, respektive in ein Dokument, zu bringen - egal welche Einstellung aus Zieldokument und Dateiformat wir auch ausprobierten.Beim Scannen von Fotos fiel zwar das flotte Arbeiten auf, aber auch, dass unser 15x10-Bild nicht automatisch beschnitten wurde - das Freistellen darf man per Bildbearbeitungs-Software selber erledigen.

Kopierleistung

Einer der wesentlichen Vorteile von Multifunktionsgeräten ist deren vom PC abgekoppelte Kopierfunktion. Um den Forderungen der VG Wort zuvor zu kommen, hatte HP bei einigen Multifunktionsgeräten eine zeitlang diese Funktion ausgehebelt. Inzwischen können die All-in-Ones des bekannten Herstellers wieder Kopieren, ohne dass der PC dazu nötig wäre.

Im Prinzip sollte der Kunde von einem Multifunktionsdrucker erwarten dürfen, einfache A4-Kopien in Schwarzweiß oder Farbe ohne lästiges Menüsurfen auf Knopfdruck anfertigen zu können. Prinzipiell machen das alle Testkandidaten auch. Besonders "launisch" gab sich allerdings der Photosmart C5380, der für eine Schwarzweiß-Kopie mal 14, mal 39 oder mal 17 Sekunden Zeit beanspruchte. Aber immerhin war das Ergebnis stets eine saubere Kopie. Weniger ergebnisorientiert zeigten sich einige Testkandidaten bei "Sonderaufgaben" wie etwa dem 1:1-Kopieren von Hochglanzfotos.

Hersteller/Produkt Epson Stylus PX700W Canon Pixma MP630 HP Photosmart C5380 Brother DC P-585CW Lexmark X4650
Ranking im Testfeld 1. Platz (Testsieger) 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz (Preistipp)
Service
Gewährleistung 1 Jahr 1 Jahr 1 Jahr 3 Jahre 3 Jahre (nach Reg.)
Serviceleistung Bring In Bring In Bring In Bring In Bring In
Technische Merkmale
Drucksystem Single-Ink-System mit fest eingebautem Micro-Piezo-Druckkopf Single-Ink-System mit Permanent-Thermo-Druckkopf Single-Ink-System mit Permanent-Thermo-Druckkopf Single-Ink-System mit fest eingebautem Druckkopf 3fach-Farb-Kombi-Patrone mit integriertem Thermo-Druckkopf (und eine SW)
Maximale Druckfarben 6 (CMY+K+Light C und M) 3+2 (CMY+K+Pigment K) 3+2 (CMY+K+Pigment K) 3+1 (CMY+K) 6 (mit Fotopatrone)
Maximale Druckauflösung dpi 5760 x 1440 9600 x 2400 9600 x 2400 6000 x 1200 1200 x 1200
Randloser Fotodruck 10x15/A4 ja/ ja ja/ ja ja/ ja ja/ ja ja/ ja
Papierzufuhr 100 Blatt 150 Blatt (vorne & hinten) 125 Blatt k.A. 100 Blatt
Scan-Sensor k.A. k.A. 50 Blatt k.A. k.A.
Optische Scanauflösung CIS CIS CIS CIS CIS
Farbtiefe 4800 x 2400 dpi 9600 x 4800 dpi 9600 x 4800 dpi 2400 x 1200 dpi 1200 x 600 dpi
Display k.A. 48 Bit 48 Bit 36 Bit 48 Bit
Schnittstellen USB, Ethernet, WLAN USB, optional Bluetooth USB USB, Ethernet, WLAN USB, WLAN
Speicherkartenslots ja ja ja ja ja
Pictbridge ja ja ja ja ja
Druckgeschwindigkeit (Qualität)
Monochrombrief (draft) 7,9 Sekunden 11,5 Sekunden 10,8 Sekunden 13,1 Sekunden 7,6 Sekunden
Monochrombrief (normal) 11,7 Sekunden 14,4 Sekunden 13,5 Sekunden 17,8 Sekunden 9,8 Sekunden
Monochrombrief (hoch) 11,7 Sekunden 31,5 Sekunden 34,2 Sekunden 53 Sekunden 28,2 Sekunden
10-Seitiges Mischdokument (normal) 89,4 Sekunden 159,2 Sekunden 148,1 Sekunden 127,4 Sekunden 382,9 Sekunden
2-Seitiges Mischdokument (normal) 20,7 Sekunden 40,1 Sekunden 23,2 Sekunden 45,8 Sekunden 34,9 Sekunden
Foto 10x15 cm, randlos (normal) 24,6 Sekunden 40,6 Sekunden 41,1 Sekunden 34,6 Sekunden 67,6 Sekunden
Foto 10x15 cm, randlos (hoch) 24,9 Sekunden 71,6 Sekunden 48,7 Sekunden 103,3 Sekunden 128,3 Sekunden
Foto A4, randlos (hoch) 71,5 Sekunden 143,4 Sekunden 181,4 Sekunden 240,1 Sekunden 348,2 Sekunden
Monochrom-Seiten / Minute (draft) 23,53 ppm 12,12 ppm 19,11 ppm 15,31 ppm 15,35 ppm
Farb-Seiten / Minute (draft) 21,35 ppm 9,6 ppm 16,57 ppm 14,12 ppm 9,48 ppm
Scangeschwindigkeit
Monochrombrief per OCR an Applikation 30 Sekunden 26,2 Sekunden 34,3 Sekunden 19,3 Sekunden 55 Sekunden
Mischdokument A4, farbig, 300 dpi 35 Sekunden 35 Sekunden 26,9 Sekunden 22,7 Sekunden 31,4 Sekunden
10x15-Foto, farbig, 300 dpi 16,9 Sekunden 21,7 Sekunden 25,8 Sekunden 22,5 Sekunden 45 Sekunden
Kopiergeschwindigkeit
A4, schwarzweiß 19,2 Sekunden 15,4 Sekunden 17,2 Sekunden 27,4 Sekunden 18,2 Sekunden
A4, farbig 14,8 Sekunden 22 Sekunden 28,4 Sekunden 41,9 Sekunden 72,1 Sekunden
10x15-Foto, farbig, randlos 40,5 Sekunden 71,3 Sekunden 85,5 Sekunden 45,4 Sekunden 150,5 Sekunden

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…