Testbericht

Teil 2: Vergleichstest 16:9-Monitore

BenQ E 2400HD

Mit seinem geschwungenen silbernen Standfuß und der schwarz-silbernen Front sieht der Benq E2400HD fast schon wie ein kleiner LCD-Fernseher aus. Zwar fehlt dem 24-Zoll-Monitor ein TV-Empfänger, aber dafür verfügt er über Stereolautsprecher, die auch über die HDMI-Buchse mit Audiosignalen versorgt werden.Positiv für den Multimediaeinsatz ist auch die gut erreichbare Kopfhörerbuchse an der linken Seite des Monitors. Leider kann das Panel nicht ganz mit den übrigen Qualitäten des 300-Euro- Monitors mithalten. Zwar ist die Reaktionszeit dank Overdrive mit 6 ms sehr gut, dafür lässt die Farbreinheit deutlich zu wünschen übrig, wenn man nicht frontal vor dem Monitor sitzt.

© Archiv

BenQ E 2400HD

Testprofil

BenQE 2400 HD
www.benq.de
300 Euro

24-Zoll Widescreen Display

Weitere Details

70 Prozent

Fazit:Die nur durchnittliche Qualität seines Panels bringt den Benq um eine bessere Platzierung. Denn sowohl Ausstattung als auch das schicke Design können überzeugen.

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
gut

Dells S2409Wd stellt sich auf Seite 3 dem Testparcour...

Hersteller/Modell Samsung SyncMaster 2343 BW Viewsonic VX226Owm Fujitus Siemens Amilo SL 3230T LG W2261V BenQ E2400HD IiYama ProLite E22008HDS Dell S2409W
Platzierung im Testfeld: Nr. 1 (Testsieger) Nr. 2 (Preistipp) Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr. 7
Technische Daten
Abmessungen 545x409x250 mm 513x410x208 mm 543x412x215 mm 521x435x220 mm 583x451x197 mm 517x386x193 mm 577x416x222 mm
Gewicht 7,3 kg 4,1 kg 4,6 kg 4,4 kg 7 kg 4,2 kg 8 kg
Anschlüsse D-SUB, DVI D-SUB, DVI, HDMI D-SUB, 2 x HDMI D-SUB, DVI, HDMI D-SUB, DVI, HDMI D-SUB, DVI D-SUB, DVI, HDMI
Lautsprecher - 2x1,5 Watt 2x2 Watt - 2x1 Watt 2x1 Watt -
Kopfhöreranschluss - ja ja ja ja - ja
USB-Hub - - - - - - -
Bedienung
Tasten/Regler 6/0 5/0 5/0 6/0 6/0 6/0 5/0
Helligkeit/Kontrast ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
Takt/Phase ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
Größe/Position ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
Backlight/Gamma -/- -/ja -/- -/ja -/- -/- -/-
Farbtemp/Farbe ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
OSD Position/Timer ja/ja ja/ja -/- ja/ja ja/ja ja/ja -/ja
Reset/Sprache ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
Modi-Anzeige/Schärfe ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja ja/ja
Sonstiges MagicBright, Farbeffekte Regelbarer Overdrive Themen-Modus F-Engine, PhotoEffect Senseye+Photo ACR Modi für PC- und Video
Zubehör
Treiber/Farbprofil ja/- ja/- ja/- ja/- ja/- ja/- ja/ja
Handbuch/CD -/ja -/ja -/ja -/ja -/ja -/ja -/ja
Messwerte
Verbrauch Aus/Ein 0,3/50 Watt 1/40 Watt 0/50 Watt 1/45 Watt 0/55 Watt 1/43 Watt 1/45 Watt
Maximale Leuchtdichte 273 cd/m2 278 cd/m2 306 cd/m2 246 cd/m2 281 cd/m2 282 cd/m2 292 cd/m2
Winkelstabilität Kontrast (Mittel) 83,9 % 86,5 % 85,8 % 86 % 85,3 % 87,5 % 84,6 %
Winkelstabilität Kontrast (30 Grad) 96,4 % 98 % 96,9 % 97,2 % 96,4 % 98,3 % 97,3 %
Winkelstabilität Kontrast (60 Grad) 80,1 % 83,5 % 83 % 82,6 % 81,7 % 85,3 % 81,6 %
Winkelstabilität Kontrast (90 Grad) 48,4 % 52 % 53 % 52,4 % 51,2 % 55 % 47,7 %
Winkelstabilität Farbe (Mittel) 78 % 76,8 % 76,3 % 77,4 % 75,2 % 77,8 % 75,2 %
Winkelstabilität Farbe (30 Grad) 92,4 % 89,2 % 90,2 % 91 % 91 % 90,7 % 89,7 %
Winkelstabilität Farbe (60 Grad) 69,7 % 69,2 % 67,4 % 69,2 % 65,4 % 70,2 % 65,9 %
Winkelstabilität Farbe (90 Grad) 46,3 % 46,1 % 45,4 % 43,6 % 41,5 % 45,1 % 43,4 %
Mittlere Schaltzeit (Rise/Fall) 26,4 ms (16,58/9,81) 5,7 ms (3,54/2,11) 20,3 ms (15,96/4,33) 6,6 ms (4,11/2,53) 6 ms (3,68/2,32) 19,5 ms (9,83/9,65) 6,6 ms (4,11/2,53)
ISO-Schaltzeit (Rise/Fall) 6,8 ms (4,87/1,91) 5,6 ms (4,25/1,33) 5,8 ms (4,55/1,27) 6,5 ms (4,24/2,31) 6 ms (4,6/1,39) 5,7 ms (4,33/1,34) 6,5 ms (4,24/2,31)

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…