Testbericht

Teil 2: TFT-Displays: Schnelle Schalter

Samsung SyncMaster 2232BW

Der glänzend-schwarze 22-Zoll-Monitor SyncMaster 2232BW von Samsung kann sich nicht nur mit einer Auszeichnung für sein Design schmücken, sondern zeigt auch innere Werte.

Mit einer durch eine abschaltbare Overdrive-Funktion beschleunigten Reaktionszeit von 6,6 ms schaltet der Samsung sogar schneller als der Asus-Gaming-Monitor. Die Helligkeitsverteilung ist besser als beim in der Ausgabe 3/2007 getesteten 226 BW und auch die Leuchtdichte mit 303 Candela sehr hoch. Eine 4:3-Auflösung wird beim Samsung leider immer auf die volle Bildschirmbreite skaliert. Denn die Korrektur der Skalierung über den Grafiktreiber funktioniert nicht immer problemlos. Auf integrierte Lautsprecher hatSamsung verzichtet und die Halterung für eine Wandmontage ist dem Design zum Opfer gefallen.

TFT-Displays: Samsung SyncMaster 2232BW

© Archiv

Samsung SyncMaster 2232BW

Fazit

Mit sehr schneller Reaktionszeit, ordentlicher Bildqualität und einem Preis von 359 Euro verdient sich der Samsung den Preistipp. Spieler würden sich aber noch eine korrekte 4:3-Darstellung wünschen und die Tastenbeschriftung könnte besser lesbar sein.

Preis: 359,- Euro Punkte: 67 Gesamtwertung: befriedigend Preis/Leistung: gut

ViewSonic VX2255wmb

Mit seinem Drehfuß und der Höhenverstellung lässt sich der in ein glänzend-schwarzes Gehäuse gehüllte ViewSonic VX2255wmb optimal an die Bedürfnisse des Anwenders angepasst aufstellen. Ein weiteres Extra ist die oben im Rahmen integrierte Webcam.

Sie lässt sich aber im Gegensatz zu der im Asus nicht kippen und bietet nur eine mittelmäßige Qualität. Im Mittelfeld platziert sich der 379-Euro- Monitor bei der Farb- und Kontrastqualität, die Ausleuchtung fällt zu unteren linken Ecke hin ab, was aber in der Praxis kaum auffällt. Die rote Laterne trägt der VX2255wbm dagegen bei der Reaktionszeit. Mit im Test gemessenen 32,1 ms ist er von den versprochenen 5 ms meilenweit entfernt.

TFT-Displays: ViewSonic VX2255wmb

© Archiv

ViewSonic VX2255wmb

In der Praxis sind Schlieren aber nur bei sehr genauem Hinsehen zu erkennen. Die Tasten des OSD sind etwas klein geraten, aber dafür am rechten Displayrand gut erreichbar.

Fazit

Der ViewSonic VX2255wmb lässt sich perfekt aufstellen und gefällt durch seine gute Ausstattung, die sogar eine Webcam umfasst. Wenig überzeugen kann dagegen die Reaktionszeit.

Preis: 379,- Euro Punkte: 61 Gesamtwertung: befriedigend Preis/Leistung: befriedigend

Mehr zum Thema

Samsung S27D850T im Test
27-Zoll-Monitor

Der S27D850T eignet sich bestens für den anspruchsvollen Office-Einsatz. Wir haben den 27-Zoll-Monitor getestet.
Monitor
ColorEdge-Monitore

Der farbechte 24-Zoll-Monitor Eizo CS240 ist eine optimale Wahl für alle Anwender, die mit der Bildqualität herkömmlicher Bürobildschirme unzufrieden…
LG 34UC97-S - Test
34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der 34 Zoll-Monitor LG 34UC97-S ist ein überzeugender Vertreter der neuen Generation gebogener Bildschirme. Die Kombination aus hoher Auflösung und…
Samsung U32D970Q Test
32-Zoll-Ultra-HD-Monitor

Der Samsung U32D970Q hat den stolzen Preis von etwa 1.850 Euro. Im Test überzeugt der Monitor mit nahezu perfekten Voreinstellungen.
LG 29UC97-S
29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der überbreite und leicht gebogene LG 29UC97-S überzeugt mit guter Bildqualität und weiten Blickwinkeln. Lesen Sie alle Details im Test.