Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 2: Test: Surround-Systeme

Was für ein Sound-Typ bist du?

Denon baut eine heißes Gerät für Raumklangfans mit begrenztem Platz. Wer DVDs liebt und Musik bevorzugt mehrkanalig live hört, der findet mit dem Denon die optimale Surround-Ergänzung für seine DVDTV-Kombination. Es verblüffte nicht nur mit atmosphärisch dichten Surround-Effekten, die sich nicht vor und hinter dem Zuhörer abspielten, sondern ihn mitten ins Geschehen einbeziehen.

Test: Surround-Systeme

© Archiv

Panasonic SC-PT 560

Das kam ganz deutlich mit der Blu-ray-Disc vom Toto-Live-Konzert zum Vorschein. Wenn die Altrocker ihr "Africa" zelebrierten, schien man glaubhaft zwischen klatschenden, gröhlenden Fans in einer brodelnden Halle zu sitzen. Kein anderes System im Test konnte dieses Gefühl so erzeugen.

Dabei kam dem DHT-FS 5 freilich auch seine für diese Klasse bemerkenswerte Grob- und Feindynamik zugute, denn sonst würde man sich trotz aller Surround-Effekte eher in einem Topf mit siedendem Fett als im Zuschauerraum eines Konzertsaals wähnen.

Die Kombination von Platzersparnis und einem sich ohne lange Justagen weitgehend unabhängig vom Raum einstellenden 3D-Klang lässt über kleine Schwächen wohlwollend hinwegsehen: Das Gehäuse ist bei großen Lautstärken mit viel Basseffekten leicht überfordert und neigt zum sanften Mitschwingen. Wer noch etwas Geld übrig hat, sollte früher oder später einen Subwoofer, etwa den Velodyne CHT-8 R (500 Euro, Printausgabe 4/05) hinzufügen, denn damit gewinnt der Soundbar deutlich an Tiefgang.

Auch das Sony-Set spielte, wie in dieser Preisklasse üblich, nicht völlig neutral, machte aber insgesamt den breitbandigsten und verfärbungsärmsten Eindruck. Das Panasonic-Arsenal zeigte mit zunehmendem Pegel Verfärbungen und manche Explosion erschütterte gar den Leichtbau-Woofer hörbar in seinen Grundfesten. Durch seine fünf diskreten Vollbereichskanäle bot es jedoch erwartungsgemäß das größte, am weitesten nach hinten reichende Klangfeld. In Stereo hätte dagegen etwas mehr Qualität als Quantität geholfen, die iPod-Karte mit dem integrierten Dock besser auszuspielen. Das SC-PT 560 bleibt eine heiße Offerte für Heimkino-Freaks mit Platz, die aber sparen wollen.

Test: Surround-Systeme

© Archiv

Sony DAV-F 200

Mehr zum Thema

Teufel Cinebase
Sounddeck

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.
Panasonic SC-HTB485
Soundbar

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises überzeugen…
UE Roll im Test
Ultimate Ears

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.
Sony SRS-X99 Test
Bluetooth-Lautsprecher

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.
Philips SoundStage HTL5130B
Sounddeck

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.