Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 2: TEST: Sechs aktuelle Beamer fürs Kinofeeling von BenQ, Sony & Co.

Silberauge

Der neue W6000 von BenQ verspricht, gewaltig Licht auf die Leinwand zu schleudern und gute DLP-Tugenden zu repräsentieren. Das könnte ihn als Wohnzimmerprojektor prädestinieren.

Der BenQ W6000 geht auf das Urdesign des PE8720 zurück, der vor vier Jahren mehr als doppelt so viel wie das aktuelle Modell kostete. Die Basiskonstruktion und Menüs durchliefen eine sanfte Evolution. Deutlichster Schritt: der Sprung von der "kleinen" HD-Auflösung mit 1280 x 720 Pixeln zu Full HD. Auch lizenziert BenQ seine Projektoren seit dem direkten Vorgängermodell über die ISF und baute ein Paar passwortgeschützte Speicher zum Ablegen einer professionellen Kalibrierung ein.

© Archiv

BenQ W6000

Doch wie bei vielen Mitbewerbern ist eine der wichtigsten Triebfedern der Entwickler die Kostenreduktion. Und die größten Potenziale bieten hier die Optik und die Mechanik. Konnte der Anwender beim PE8720 noch alle optischen Justagen bequem direkt vor der Leinwand stehend per Fernbedienung ausführen, galt das beim W5000 nur noch für den Lensshift.

Beim W6000 geht alles nur noch manuell direkt am Projektor. Dafür lässt sich das Bild nicht nur vertikal, sondern auch horizontal bewegen. Dazu hat BenQ einen Joystick eingeführt, wie ihn früher Panasonic einsetzte. Der eigentliche Stick ist gleichzeitig eine Stellschraube, mit der sich die einmal gefundene Position dauerhaft fixieren lässt. Das macht den neuen BenQ-Beamer flexibler als seine Vorgänger. Dafür hat die optische Güte des Objektivs nachgelassen und entspricht eher dem Durchschnitt seiner Preisklasse.

© Archiv

Der Lensshift von BenQ kann nun auch horizontal: Rendelschraube am Joystick lösen, einstellen, wieder fixieren - fertig.

Trotzdem ist alles knackscharf bis in die Ecken. Nur eine winzige chromatische Aberration (Abbildungsfehler) ist in der perfekten Konvergenz des DLP-Bilds erkennbar.

Knackiger Partytrick

Doch der knackigste Partytrick des BenQ-Beamers ist seine Helligkeit, mit der er alle anderen Testkandidaten sprichwörtlich in den Schatten stellt. Wer also für die kommende Fußball-WM gerüstet sein möchte und einen Projektor sucht, der auch im hellen Zimmer klare Bilder auf die Leinwand bringt, der liegt hier richtig.

Der BenQ W6000 ballert fast doppelt so viele Photonen aus der Mündung wie seine Testkonkurrenten. Damit geht quasi zwangsläufig auch der native Schwarzwert in die Höhe und liegt über dem Durchschnitt, ähnlich wie beim Mitsubishi. Dessen Blende funktioniert aber hervorragend und kann das in der Praxis locker ausgleichen. Die automatische Iris des BenQ arbeitet dagegen weniger effizient und langsamer, außerdem ist sie nicht geräuschfrei. Man schaltet sie daher besser gleich ab.

Testprofil

BenQW 6000
www.benq.de
2.800 Euro

1-Chip-DLP-Projektor

Weitere Details

76 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Der BenQ-Projektor erzeugt trotzdem ein kontrastreiches Bild mit satten Farben, das dennoch nicht überzogen wirkt. Seine Bildschärfe verdankt er unter anderem dem HQVSignal-Processing, auf das auch andere Hersteller setzen. Das De-Interlacing und die Skalierung gelingen auch von DVD und PAL-TV: Das Ergebnis ist überzeugend großbildtauglich.

Ob der Epson EH-TW4400 seine edlen Gene ausspielen kann, lesen Sie auf der folgenden Seite...

Bildergalerie

Galerie
Große Strahlkraft

BenQ W6000

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…
55-Zoll-Fernseher

88,0%
Der Philips 55POS9002 zeigt im Test, dass OLED-Technologie und Ambilight super zusammen funktionieren und vor allem…
Besserer TV-Klang

79,0%
Die Samsung HW-Q70R ist ein eigenständiges Soundbar-System, das mit Acoustic-Beam-Technologie beeindruckende…