Testbericht

Teil 2: Test: Samsung SGH-i780 - Smartphone mit Windows Mobile 6 Professional

Inhalt
  1. Test: Samsung SGH-i780 - Smartphone mit Windows Mobile 6 Professional
  2. Teil 2: Test: Samsung SGH-i780 - Smartphone mit Windows Mobile 6 Professional

Bedienung: vielseitig problematisch

Samsungs SGH-i780 punktet auf dem Papier vor allem durch vielfältige Eingabemöglichkeiten. QWERTZ-Tastatur, Eingabestift am Touchscreen-Display plus Mini-Touchpad -- klingt alles super. In der Praxis ist die hintergrundbeleuchtete Tastatur allerdings nicht mehr ganz so knackig zu bedienen wie die des Vorgängers i600 -- aber immer noch sehr gut. Verbessert wurde die nunmehr geschlossene Anordnung des Zahlenblocks. Tastaturfans werden allerdings die Zurück-Taste vermissen.

© Archiv

Dank seiner guten Tastatur ist das Samsung SGH-i780 ein angenehmes QWERTZ-Smartphone, mit dem sich Mails gut tippen lassen.

Der Touchscreen hat auch so seine Macken. Nicht selten muss man mit dem Stift sehr stark aufdrücken, um eine Reaktion zu erzwingen -- beim Scrollen kein Spaß. Oft ist es einfacher, den Finger zu nehmen -- und das funktioniert wiederum erstaunlich oft sehr gut.

Der Vier-Wege-Druckkopf des i600 ist einem Mini-Touchpad gewichen. Cool ist das schon: Nach dem Hochfahren erscheint im Display ein Mauszeiger, der sich wie einem normalen Notebook-Touchpad über den Bildschirm bewegen lässt. Auf Webseiten kommt zusammen mit der Mikromaus fast Computer-Feeling auf. Das Touchpad einmal mit dem Finger zu überstreichen bewegt den Mauszeiger dabei durchs halbe Display -- die Empfindlichkeit ist einstellbar.

© Archiv

Das Touchpad dient als Fingermaus oder als Vier-Wege-Wippe. Die Tasten für Menüwahl, Auflegen und Abheben sind angenehm gross. Was leider fehlt: eine Zurück-Taste.

Handy mit Mauspad -- das klingt an sich super, ist aber sehr gewöhnungsbedürftig bis nervtötend, abhängig vom Geschmack des Nutzes. Alternativ lässt sich das Touchpad so konfigurieren, dass es als Vier-Wege-Wippe arbeitet: Ein Wischen nach links, rechts oben oder unten scrollt dann durch Seiten oder Menüs. Funktioniert ehrlich gesagt auch nicht so toll -- da ist der Mauszeiger fast gelungener.

Fazit

Der offizielle Preis ist mit 599 Euro scheinbar hoch, der Straßenpreis des Geräts ohne Vertrag liegt aber bereits bei deutlich unter 500 Euro. Dafür erhalten Smartphone-Fans ein gut ausgestattetes HSDPA-Handy mit Touchscreen und Stiftbedienung samt sehr guter Tastatur, passabler Kamera und der Option, das Handy auch als Navi einsetzen zu können. Wegen seines neuartigen Eingabekonzepts muss sich das Samsung SGH-i780 allerdings niemand kaufen -- manchmal ist weniger mehr.

© Archiv

Das Mini-Touchpad des Samsung SGH-i780 lässt sich als Fingermaus oder als berührungssensitive 4-Wege-Navigation konfigurieren.

Bildergalerie

Galerie
Handy & Navigation:Navigation

Samsung SGH-i780: schlankes, aber nicht besonders kleines Smartphone mit Touchscreen, Touchpad und QWERTZ-Tastatur.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Wander-Profi

Der DSLR-Fotorucksack Mindshift Backlight 26L Photo Daypack punktet im Test mit Outdoor-Qualitäten und Tragekomfort.
Unterwasserkamera

Leica bringt mit der X-U seine erste Outdoor- und Unterwasserkamera auf den Markt. Wie gelungen der Einstand ist, zeigt unser Test.
Vollformatkamera

Mit der K-1 gibt Pentax sein Debüt in der Vollformatklasse. Eine Konkurrenz für Nikon und Canon? Wir haben die Pentax K-1 im Test geprüft.
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix G81 punktet mit Staub- und Spritzwasserschutz, Bildstabilisator und schnellem Autofokus. Stimmt auch die Bildqualität?
Spiegellose Systemkamera

Die Olympus Pen E-PL8 lockt mit handlicher Größe und schickem Design. Stimmt auch die Qualität? Wir haben die Systemkamera im Testlabor geprüft.