Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 2: TEST: Fünf Sat-TVs mit integriertem Sat-Tuner

Empfangskünstler

Die großen Brüder der Art SL-Serie laufen so erfolgreich, dass Loewe jetzt Modelle in 37 und bald in 32 Zoll auf den Markt bringen wird. Edle Optik und umfassende Ausstattung bleiben Programm.

Die Linienführung des Loewe Art ist klassisch und zugleich modern. Das gefällige Gerät thront leicht geneigt auf einem Drehfuß, der gegen Aufpreis auch gegen einen motorischen Standfuß oder gegen Wandhalterungen getauscht werden kann. Zu einem Unterhaltungskunstwerk wird der Art aber erst, wenn man ihn aktiviert. Ergänzt durch ein Twin-Sat-Modul muss der TV nicht auf seinen ursprünglichen Doppeltuner (DVB-C, DVB-T, Kabel-TV) verzichten, sondern wird zum Multitalent, das jeder Empfangsherausforderung gewachsen ist.

© Archiv

Loewe Art 37 SL Full-HD+100 DR

Dabei kann er nicht nur alle Sender anzeigen, sondern auch gleichzeitig ein beliebiges Programm aufzeichnen.Für zeitversetztes Fernsehen drücken Sie die Pausetaste, ein komfortabler Programmführer sorgt für die simple Programmierung des Timers. Die Festplattenkapazität beträgt 250 GByte, an eine Herausgabe aufgezeichneter Sendungen über USB denkt Loewe nicht. Die USB-Buchse dient dem PhotoViewer als Quelle, der Bilder zügig und in guter Qualität anzeigt, aber Portrait-Aufnahmen nur manuell dreht.

Ausgereifte Integration

Mit dem Loewe wird man durch ein schnelles Sender-Handling, vor allem aber durch mehrere Favoritenlisten gut Herr über die mehr als 3000 Sender, die unsere Vierfach-Multisat-Anlage bietet. Dank einer ausgefeilten allgegenwärtigen Hilfefunktion klappt die Konfiguration der Tuner sehr gut. Die DiSEqC-Funktion zur Auswahl aus vier Satelliten wird dabei durch zwei Optionen für Einkabelsysteme ergänzt. Die Favoritenlisten lassen sich mit Programmen beliebiger Empfangsteile gemischt füllen.

Die Qualität Entscheidet

Damit überhaupt etwas ankommt, setzt Loewe auf die besten Tunerbausteine in diesem Vergleichsfeld. Danach wird decodiert und selbst DVB-T gut aufbereitet. Solange die Schärfe verhalten bleibt und die Rauschreduktion aktiviert wird, sehen selbst die qualitativ weniger berauschenden Quellen nett aus. ARD und ZDF über Sat kommen tadellos, HDTV ist exzellent und wird von der guten, wenngleich natürlich hart bewegten Blu-ray-Wiedergabe getoppt.

Testprofil

LoeweArt 37 SL Full-HD+ 100 DR+
www.loewe.de
3.200 Euro

37-Zoll-LCD-TV

Weitere Details

79 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Die Farben sind ausgewogen, der Kontrast hoch. Über einen Lichtsensor wird zudem abends der Schwarzwert optimiert. Das Konzept des schönen Allrounders geht auf.

Wissen: Twin-Sat

Über Satellit kommen so viele Daten, dass sie nicht durch ein einziges Kabel passen. Ein Receiver sucht sich ein Viertel des Frequenzbandes über Schaltsignale aus. Daher benötigen Geräte, die zugleich aufnehmen und anschauen, zwei Sat-Anschlüsse.

Von Metz kommt der Linus 32 HDTV 100 R. Wie gut das Gerät ist, verrät die dritte Seite...

Bildergalerie

Galerie
Das Jahr der Sat-TVs

Loewe Art 37 SL Full-HD+100 DR

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…
55-Zoll-Fernseher

88,0%
Der Philips 55POS9002 zeigt im Test, dass OLED-Technologie und Ambilight super zusammen funktionieren und vor allem…
Besserer TV-Klang

79,0%
Die Samsung HW-Q70R ist ein eigenständiges Soundbar-System, das mit Acoustic-Beam-Technologie beeindruckende…