Testbericht

Teil 2: TEST: Foto-Multifunktions-Geräte - Druckzentralen für daheim

(1) 87 Punkte (Testsieger) (2) 85 Punkte (2) 85 Punkte (4) 83 Punkte (5) 75 Punkte (6) 74 Punkte
Hersteller Epson Canon Kodak Lexmark Brother HP
UVP-Preis / Straßenpreis 220,- Euro / 219,- Euro 319,- Euro / 298,- Euro 149,- Euro / 140,- Euro 99,- Euro / 102,- Euro 169,- Euro / 155,- Euro 129,- Euro / 132,- Euro
Garantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 2 Jahre
Internet: www. epson.de canon.de kodak.de lexmark.de brother.de hp.com/de
Modell Stylus PX710W Pixma MP990 ESP5250 Impact S305 DCP-585CW Photosmart Wireless B109
Ausstattung und technische Daten
Abmessungen (BxHxT) 45 x 15 x 39 cm 47 x 20 x 39 cm 43 x 30 x18 cm 47 x 18 x 34 cm 40 x 15 x 36 cm 46 x 19 x 42 cm
Tintenpreis (kmpl. Satz) 94,84 Euro 70,94 Euro 24,89 Euro 74,96 Euro 56,96 Euro 85,57 Euro
Fotodirektdruck von/über CF, MS, SD/SDHC,MMC, xD, PictBridge CF, MS, SD/SDHC,MMC, xD, PictBridge, USB Flash MS, SD/SDHC,MMC, xD MS, SD/SDHC,MMC, xD, PictBridge CF, MS, SD/SDHC,MMC, xD, PictBridge, USB Flash MS, SD/SDHC,MMC
Schnittstellen USB 2.0, WLAN, LAN USB 2.0, WLAN, LAN USB 2.0, WLAN USB 2.0, WLAN USB 2.0, WLAN, LAN USB 2.0, WLAN
Papiervorrat (Normalp.) 140 Blatt 300 Blatt 100 Blatt 100 Blatt 100 Blatt 80 Blatt
Besonderheiten CD/DVD-Druck CD/DVD-, Duplex-Druck Kodak-Papiererkennung 3 Jahre Garantie 3 Jahre Garantie WLAN für nur 5 PCs
Messwerte
Druck 10 x 15 Foto (Best) 88 Sekunden 58 Sekunden 38 Sekunden 50 Sekunden 234 Sekunden 65 Sekunden
Druck 10 S. Präsentation 87 Sekunden 114 Sekunden 172 Sekunden 156 Sekunden 221 Sekunden 107 Sekunden
Scan Text 75 dpi 8 Sekunden 10 Sekunden 7 Sekunden 9 Sekunden 12 Sekunden 25 Sekunden
Scan A4-Foto 300 dpi 14 Sekunden 20 Sekunden 23 Sekunden 22 Sekunden 19 Sekunden 29 Sekunden
Kopie 10x A4-Text 88 Sekunden 74 Sekunden 183 Sekunden 82 Sekunden 221 Sekunden 61 Sekunden
Kopie 10x A4-Foto 7:51 Minuten 14:33 Minuten 13:51 Minuten 9:33 Minuten 14:56 Minuten 13:51 Minuten
Testergebnisse
Leistung (max. 50 Punkte) 44 44 40 43 35 38
Bedienung (max. 20 P.) 19 20 19 19 19 18
Folgekosten (max. 15 P.) 10 8 15 8 7 9
Installation (max. 10 P.) 10 10 8 9 10 6
Support (max. 5 P.) 4 3 3 4 4 3

Die Ergebnisse im Detail

Der Testsieg geht an das All-in-One Stylus PX710W von Epson. Dicht auf den Fersen sind die Modelle Pixma MP990 von Canon, ESP5250 von Kodak und das Impact S305 von Lexmark. Mit einem kleinem Abstand folgen die Geräte DCP-585CW von Brother und das Photosmart Wireless B109 von HP. Diese Reihenfolge ist dem Gesamteindruck geschuldet, sagt aber noch nichts über die Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle aus.

Quick-Info

Kodak ESP5250
Internet
www.kodak.de
Preis
149,00 €
Preis/Leistung
gut
Weitere Details

85

Fazit:
Das Modell konnte mit den niedrigsten Folgekosten im Testfeld glänzen. Die Druckqualität ist sehr gut, der kleine Rotstich bei der Fotokopie ist zu verschmerzen.

Handbuch und Installation (10%)

Vorab: Wir haben alle Geräte mit mehr oder weniger Zeitaufwand zum Laufen bekommen, sowohl über die USB- als auch über die WiFi-Schnittstelle. Sehr gute Aufbauund Installationsunterstützungen bieten die Modelle von Canon, Brother, Epson und Lexmark. Kodak liefert zwar eine gedruckte Schnellstartanleitung, das gedruckte Handbuch fällt allerdings sehr spärlich aus. Hier ist man auf die elektronische Umsetzung von der CD angewiesen. Bei dem All-in-One-von HP sind die Ersteinrichtungshinweise sowie das Handbuch fast nur komplett elektronisch umgesetzt. Bei der Installation der Treiber und der Software vom HP-Gerät fehlte uns eine Statusanzeige. Man weiß nie, läuft die Installation noch oder ist der PC hängen geblieben. Zwar dauert die Software-Installation vom Canon-Modell auch einige Minuten, hier ist man aber über Statusanzeigen und einigen Fortschrittsinformationen jederzeit über den Installationsvorgang im Bilde.

© Archiv

Brother bietet für kleine Fotopapiere eine eigene Vorlage über der Hauptpapierkassette.

Zur technischen Leistung (50%)

Das Hauptmodul eines Multifunktionsgerätes ist seine Druckeinheit. Hier kommt es vor allem auf die Ausgabegeschwindigkeit und, besonders im Heimbereich, auf die Druckqualität an. In der Preisspanne des Testfeldes von etwa 200 Euro gibt es natürlich Unterschiede bei der Ausgabegeschwindigkeit - so dachten wir. Umso mehr erstaunte uns der Seitendurchsatz des preiswerten HP-Modells. Es kam zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem um knapp 100 Euro teureren Epson- Gerät. Da man zu Hause aber in der Regel selten mehrseitige Dokumente druckt, kommt es besonders auf die Ausgabegeschwindigkeit der ersten Seite an. Hier hatte Epson etwas die Nase vorn. Bei allen Modellen nahm die Ausgabegeschwindigkeit mit der Erhöhung der Qualitätsanforderung ab. Das war besonders beim hochqualitativen Fotodruck zu beobachten. Bei unseren Testfotos wurde das Lexmark-Modell nur beim 10x15-Fotodruck (randlos) von der Kodak-Maschine geschlagen. Das Brother-Modell konnte bei der Geschwindigkeitsmessung des Normal- und Fotodrucks mit den anderen Konkurrenten nicht Schritt halten.

Quick-Info

Lexmark Impact S305
Internet
www.lexmark.de
Preis
99,00 €
Preis/Leistung
sehr gut
Weitere Details

83

Fazit:
Wer auf den Slot für CompaktFlash- Karten verzichten kann und knallhart kalkulieren muss, sollte sich diese preiswerte Modellvariante von Lexmark zulegen.

Bei der subjektiven Qualitätskontrolle kamen Epson, Canon und Kodak, gefolgt von Lexmark, HP und Brother auf die ersten drei Plätze. Anhand von Fotos und Testsheets wurden Punkte für die Grauabstufung, die Stimmigkeit der Farben, dem Kontrast und der Heligkeit vergeben. An einem Textdokument begutachteten wir die Textfärbung und Textschärfe (per Fadenlupe). Bei der Scangeschwindigkeit (Textdokument und DIN-A4- Foto) konnte man bei allen Geräten zufrieden sein. Epson konnte hier mit einer guten Scan- Software glänzen, mit der man kleine Bildfehler wie Kratzer, Knicke oder Staubkörner retuschieren kann. Sehr gut funktioniert auch die Buchscan-Option von Brother. Hier werden die Seiten automatisch gerade ausgerichtet und graue Ränder im Buchknick retuschiert. Im Kopiermodus arbeiten alle Geräte bei Textdokumenten und Grafiken sehr sauber. Lediglich bei der Fotokopie gibt es vor allem beim Brother-Modell Farbverfälschungen und einen Helligkeitsverlust. Die Fotokopien vom Epson- und Kodak-Gerät neigen zu einem leichten Rotstich. Die besten Fotokopien lieferte das Modell von Canon, gefolgt von den Lexmark- und HP-Testkandidaten.

© Archiv

HP bietet eine offene Papiervorlage, die gleichzeitig Ablage ist. Hier kann sich Staub auf dem Papier absetzen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…
Multifunktionsgerät Drucker und Kopierer

96,0%
Wir haben das Farblasermultifunktionsgerät Color Laserjet MFP M477FDW von HP getestet.