Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 2: TEST: DVD-Festplatten-Recorder von LG, Panasonic und Sony im Vergleich

Darstellende Künste

TV-Mitschnitte, DivX-Videos, JPEG-Fotos und MP3-Musik wollen natürlich übersichtlich präsentiert werden. Hier punkten Panasonic und LG: Beide Geräte haben gemeinsame Bildschirmmenüs für TV- Aufnahmen und alle weiteren Medien-Typen. Bei Panasonic wechselt man per Farbtasten zwischen den Abteilungen Foto, Video und Musik hin und her, beim LG lassen sich die Bereiche entlang eines Navigationsbalkens im Hauptmenü anfahren. Nur der Sony ordnet die Wiedergabe von Fotos ("Fotoalbum") und Musik ("Jukebox") an unterschiedlichen Stellen ins Hauptmenü ein als die von DVD-Videos und TV- Aufnahmen ("Titel-Liste").

© Archiv

Panasonic DMR-EX 79

Wenn es ums Bearbeiten, Anzeigen oder Kopieren von Videos geht, stellt Panasonic die Konkurrenz in den Schatten: Steckt man etwa einen USB-Stick in den DMR-EX 79, dann öffnet sich ein Menü mit allen Optionen, um Fotos oder MP3-Stücke vorzuführen oder vom externen Speicher auf die Festplatte zu kopieren. Am Sony muss man sich erst durch diverse Menüpunkte zum Kopieren hangeln, der LG überträgt Fotos oder Musik erst auf die Festplatte, wenn man diese einzeln auswählt und dann den Befehl zum Kopieren gibt.

Etwas enttäuschend: Die Recorder haben zwar digitale HDMI-Videoausgänge und rechnen Videobilder ins HD-Format 1080p hoch, aber keiner zeigt JPEG-Fotos in HD-Auflösung. Der LG verzerrt gar jedes Bild ins 16:9-Format und zeigte so Fotos aus den meisten Digitalkameras mit unschön verbreiterten Gesichtern.

Klassische Fähigkeiten

Wer einen Recorder in erster Linie als TV-Archivar einsetzen möchte, schert sich weniger um Multimedia-Talente. Alle drei Recorder haben dafür analoge Kabeltuner eingebaut, Panasonic und LG spendierten ihren Geräten zusätzlich je einen DVB-T-Tuner für den digitalen Empfang via Hausantenne. Sony und Panasonic geben mit dem elektronischen Programmführer GuidePlus+ Hilfe im TV- Kanaldschungel. Der Guide bezieht seine Informationen über den Datenkanal im TV-Programm und zeigt nach Sendern, Genres und Tageszeiten geordnet das Programm der jeweils nächsten ein bis zwei Wochen an.

Auf Knopfdruck landen gewünschte Sendungen im Aufnahmetimer. Panasonic und LG unterstützen die Programmierung per Showview, Sony kennt als einziger im Test noch VPS. Dieser Programmierservice soll Verschiebungen im Programm abfangen, ist allerdings eher ein Auslaufmodell, denn nur im analogen Empfang und auf öffentlichrechtlichen Sendern werden VPS-Daten gesendet.

Testprofil

PanasonicDMR-EX 79
www.panasonic.de
450 Euro

DVD-Festplatten-Recorder

Weitere Details

85 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

In der Verarbeitung von TV-Mitschnitten sind die Probanden auf ähnlicher Höhe. Werbeblöcke lassen sich bei der Wiedergabe ausblenden oder komplett löschen, bearbeitete Videos kann man von der Festplatte auf DVD-R oder +R kopieren, die auch in normalen DVD-Playern laufen.

Alle diese Funktionen mit einer normalen Fernbedienung in den Griff zu bekommen, ist naturgemäß nicht ganz einfach. Deshalb erforderten alle drei Testkandidaten eine gewissen Einarbeitungszeit. Die geriet beim Sony am kürzesten: Seine Schnitt- und Kopierfunktionen sind übersichtlich auf wenige Menütafeln verteilt und erschließen sich auch dank kleiner Erklärungstexte schnell. Panasonic verteilt die umfangreichen Schnittfunktionen auf mehrere Menü-Ebenen. Am LG schließlich störten das etwas träge reagierende Menü und eine ebenfalls recht verschachtelte Benutzerführung. Nach einigen Aufnahmen lässt es sich aber mit allen Kandidaten gut auskommen.

Wie die Bild- und Tonqualitäten sind sowie die Stärken und Schwächen aller Probanden lesen Sie auf der dritten Seite...

Bildergalerie

Galerie

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…
55-Zoll-Fernseher

88,0%
Der Philips 55POS9002 zeigt im Test, dass OLED-Technologie und Ambilight super zusammen funktionieren und vor allem…
Besserer TV-Klang

79,0%
Die Samsung HW-Q70R ist ein eigenständiges Soundbar-System, das mit Acoustic-Beam-Technologie beeindruckende…