Testbericht

Teil 2: TEST: AMD AM3-Mainboards mit DDR3-Unterstützung

Hardware und BIOS

Erfreulich war aus unserer Sicht, dass sich einige Hersteller etwas haben einfallen lassen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. So bietet MSI einen Drehregler zum Übertakten des Systems, der auch bei CPUs mit festem Multiplikator rund 5 Prozent Leistung herausholt. Wer sich ernsthaft für das Übertakten interessiert, sollte sich je nach Geldbeutel aber für eine der beiden "ungelockten" Black-Edition-CPUs entscheiden, die es derzeit für den Sockel AM3 gibt.

Eine kuriose Konstruktion hat Asrock seiner Platine verpasst: Sie verfügt über einen eSATA- Anschluss. Das ist zwar nichts Besonderes, wohl aber die Art der Anbindung. Der Port selbst befindet sich im Schnittstellenbereich der ATX-Blende. Daneben sitzt ein interner SATA-Anschluss, der nicht etwa im Vollrausch platziert wurde, sondern das andere Ende des eSATA-Anschlusses darstellt und über ein beigelegtes Kabel quer über das Board mit einem der normalen SATA-Anschlüsse verbunden werden muss. Auf gut Deutsch: Ein interner SATA-Anschluss wird per Kabel nach außen geschleift. Warum Asrock das nicht über eine Slotblende erledigt hat, ist rätselhaft. Vielleicht ist es so einfach etwas billiger.

Wohl nicht billiger, aber trotzdem schlecht, ist die bei Asrock fehlende Möglichkeit, das BIOS per Windows-Programm oder über ein im BIOS integriertes Flashtool zu aktualisieren. Stattdessen muss man sich tatsächlich eine DOS-Boot-Diskette basteln oder einen USB-Stick entsprechend präparieren. Das geht ganz gut mit Progrämmchen wie dem USB Disk Storage Format Tool von HP. Diese benötigen allerdings, sofern alles legal sein soll, als Quelle eine DOS-Diskette mit COMMAND. COM, IO.SYS und MSDOS.SYS...

Software als zweifelhafter Mehrwert

Wo wir schon einmal bei der Software sind: Auch was diese Dreingaben angeht, zeigte sich in diesem Test ein zwiespältiges Bild. Sehr nützlich sind Programme, die per Knopfdruck nach neuen Treiber- oder BIOS-Versionen suchen und diese unter Windows einspielen. Gut gelöst hat diese Aufgabe MSI, dessen Live Update sich im Gegensatz zu vorherigen Versionen, die wir im PC Magazin immer wieder bemängelten, zu einem verlässlichen Tool entwickelt hat. Das im Lieferumfang der Elitegroup-Platine enthaltene Afuwin, das zum Flashen unter Windows gedacht ist, dagegen weigerte sich im Test, überhaupt zu starten.

Gerne beigelegt weil kostenlos oder sogar gesponsort, wird Software wie Norton, Bullguard, eSobi und ähnliches. Dabei handelt es sich allerdings in fast allen Fällen um eingeschränkte Versionen, die nicht alle Funktionen bieten oder nur eine begrenzte Laufzeit - meist zwei Monate - aufweisen. Als Demo-Version ist das in Ordnung, ein echter Mehrwert sind sie meist nicht. Das gilt noch mehr für die diversen "grünen" Anwendungen, die dem Käufer ganz im Zeichen der Zeit ein ruhiges Öko-Gewissen verschaffen sollen.

Abgesehen davon, dass keineswegs alle derartigen Anwendungen reibungslos funktionieren und intuitiv zu bedienen sind, verursachen sie oft einen höheren Stromverbrauch. Wie wir bereits mit Messungen belegen konnten, hängt es stark von der jeweiligen Situation ab, ob Strom gespart wird. Soll etwa eine Berechnung durchgeführt werden, hilft ein "Green-Power"-Modus gar nichts, da während der Berechnung zwar weniger Strom verbraucht wird, die Berechnungszeit sich aber soweit erhöht, dass der Gesamtverbrauch steigt.

Am besten überlässt man das Stromsparen der Energieverwaltung von Windows und stellt entsprechende BIOS-Optionen korrekt ein. Gleiches gilt für herstellereigene Tuning-Tools. Hier sollte man lieber auf AMDs "Fusion" zurückgreifen, das obwohl frei erhältlich nur von Asrock beigelegt wird.

Den Testparcour eröffnet die Asrock M3A790GXH/128M auf der nächsten Seite...

Produkt/Hersteller MSI 790FX-GD70 Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P Asus M4A79-T Deluxe Biostar TA790GX A3+ Asrock M3A790GXH/128M Elitegroup A790GXM-A
Preis in Euro 179 165 159 99 105 99
Ranking im Testfeld 1. Platz (Testsieger) 2. Platz 3. Platz 4. Platz (Preistipp) 5. Platz 6. Platz
Gesamtwertung [ 86 ] sehr gut [ 85 ] gut [ 79 ] gut [ 77 ] gut [ 71 ] gut [ 69 ] befriedigend
Preis-Leistung befriedigend befriedigend befriedigend gut befriedigend gut
Technische Merkmale
Formfaktor/Maße ATX, 24,4 x 30,5cm ATX, 24,4 x 30,5cm ATX, 24,4 x 30,5cm ATX, 24,4 x 30,5cm ATX, 24,4 x 30,5cm ATX, 24,4 x 30,5cm
Sockel/Chipsatz AM3, 790FX + SB750 AM3, 790FX + SB750 AM3, 790FX + SB750 AM3, 790FX + SB750 AM3, 790FX + SB750 AM3, 790FX + SB750
Board-Revision/BIOS 1.0/AMI, 27.04.09 1.0/Award, 07.04.09 1.01G/AMI, 26.03.09 5.0/AMI, 25.03.09 1.05/AMI, 16.04.09 1.0/AMI, 16.04.09
Schnittstellen
PEG (PCI-E X16) (Version Ausführ.) 2.0 / 4 x X16 (elektr. 2 x X16 + 2 x X8) 2.0 / 2 x X16 (elektr. 2 x X16 + 0 x X8) 2.0 / 4 x X16 (elektr. 2 x X16 + 2 x X8) 2.0 / 2 x X16 (elektr. 1 x X16 + 1 x X8) 2.0 / 3 x X16 (elektr. 1 x X16 + 1 x X8 + 1 x X4) 2.0 / 2 x X16 (elektr. 2 x X16 + 0 x X8)
PCI-Express X4/X1/PCI 0/1/2 0/3/2 0/0/2 0/2/2 0/1/2 0/2/2
Speichersteckplätze 4 x DDR3 4 x DDR3 4 x DDR3 4 x DDR3 4 x DDR3 4 x DDR3
Speicherfrequenz (Angabe) 1800(OC)/1600 (OC)/ 1333/1066 1600 (OC)/1333/ 1066 1600 (OC)/1333/1066 1333/1066/800 1600 (OC)/1333/1066/800 1066/800/667/533/ 400
USB 10 x herausgeführt,1 x Pfostenstecker 8 x herausgeführt,2 x Pfostenstecker 8 x herausgeführt,2 x Pfostenstecker 4 x herausgeführt,3 x Pfostenstecker 6 x herausgeführt,3 x Pfostenstecker 4 x herausgeführt,3 x Pfostenstecker
Firewire 400 1 x herausgeführt,1 x Pfostenstecker 2 x herausgeführt,1 x Pfostenstecker 2 x herausgeführt 1 x herausgeführt,2 x Pfostenstecker 1 x herausgeführt,1 x Pfostenstecker -
ATA-Kanäle/SATA/eSATA 2/8/1 2/10/2 2/5/1 2/6/- 2/6/1 2/6/-
VGA/DVI/HDMI/DPor -/-/-/- -/-/-/- -/-/-/- ja/ja/ja/- -/ja/ja/- ja/-/ja/-
Anal./Dig. Soundanschl. 6/Coax Out, Opt. Out 6/Coax Out, Opt. Out 6/Coax Out, Opt. Out 6/- 6/Opt. Out 6/Opt. Out
LAN/WLAN/RAID 2 x Gigabit/-/ja 2 x Gigabit/-/ja Gigabit/-/ja Gigabit/-/ja Gigabit/-/ja 2 x Gigabit/-/ja
Grafikkopplung CrossfireX CrossfireX Quad CrossFireX (Hybrid) CrossfireX (Hybrid) CrossfireX (Hybrid) CrossfireX
Zusätzliche Ausstattung/Bes. Schnittstellen eSATA-USB-Kombiport, Drehregler zum Tunen eSATA-Blende mit Molex-Anschluss 2 x Crossfire-Brücke, Slotblende (2 x USB, 1 x Fw400) - - eSATA-Schnitsttelle
Zubehör/Sonstiges
Software Live Update 3, OC Cemter, Norton Internet Security 2009 (60-Tage), eSobi Online Manager, Easytune 6, DMI-Viewer, Face Wizard, @BIOS, Qshare, Time Repair, Update Manager, Smart Backup Norton Internet Security 2008, TurboV, EPU, Express Gate, Treiber Overclock III, Bullguard (60-Tage), HW Monitor McAfee Virus Scan, OC Tuner, IES, Instant Boot, AMD Fusion, AMD Overdrive AMD Overdrive
Kabel: IDE/Floppy/SATA/SATA-Strom 1/1/4/2 1/1/4/1 1/-/5/- 1/-/4/2 1/1/4/1 1/-/4/-
Sonstiges Zubehör/ Besonderheiten 2 x Crossfire Link, Übertaktungsregler, Slotblende (2 x USB) Slotblende (2 x eSATA1 x Molex), DualBIOS, Xpress Recovery FP-Pfostensteckeradapter, Asus Express Gate SPDIF-Out nur als Pfostenstecker 128 MByte Sideport Memory 128 MByte DDR2-800 Sideport Memory
Handhabung
Integr. Flashtool ja ja ja ja - -
OC-Profile voreingestellt/speicherbar ja/- ja/- -/ja ja/- -/- -/-
Treiberinstallation Treiberliste Automatisch Automatisch Treiberliste Automatisch Automatisch
Aktualisierung per Internet-Tool ja ja (BIOS) - ja (BIOS) - -
Diagnose-Anzeige ja (Ziffern/Buchstaben - - ja (Farb-LEDs) - -

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…