Testbericht

Teil 2: MP3 Software: Die volle Dröhnung

Der Magix MP3 Maker Titanium 2004 ist ein gelungenes Allround-MP3-Komplettpaket. Bearbeiten, erstellen, verwalten, abspielen: Alles, was wichtig ist, kann das Programm.

Nach dem ersten Start kann der Benutzer dem ausführlichen Tutorial-Video zuschauen. Dieses erklärt die wichtigsten Funktionen und Bedienungen. Die Oberfläche wirkt auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, doch die Vielzahl der Funktionen will schließlich irgendwie untergebracht sein. Bereits nach kurzer Eingewöhnung hat man sich an die Darstellung gewöhnt. Wer seine Musikstücke im MP3pro-Format encoden möchte, muss sich entweder auf 20 Lieder beschränken, oder ein 19,99 Euro teures Update erwerben. Überblendeffekte bietet der Music Maker ebenso wie eine Vielzahl von 3DSoundeffekten für Besitzer von EAX-Soundkarten. Mit einer DSL-Flatrate lassen sich zudem Webradio-Sendungen aufnehmen, schneiden und archivieren.

© Archiv

Preis: 39,99 Preis/Leistung: noch günstig Punkte: 87 Gesamtwertung: sehr gut

http://www.magix.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.