Testbericht

Teil 2: Kabel Deutschland im Test

Inhalt
  1. Kabel Deutschland im Test
  2. Teil 2: Kabel Deutschland im Test
  3. Teil 3: Kabel Deutschland im Test

Kabel in der Praxis

Mit über neun Millionen angeschlossenen TV-Haushalten und auch was die Präsenz in der Werbung angeht, ist Kabel Deutschland unangefochtener Platzhirsch. Deswegen haben wir uns bei unserem Praxistest für diesen Anbieter entschieden. Bevor man sich auf den Weg macht und Kabel-Internet bestellt, kann man sich auf der Webseite von Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de) informieren, ob der eigene Wohnort bereits für Kabel-Internet eingerichtet wurde. Dazu geben Sie in einer Suchmaske Vorwahl und Straße ein.

© Archiv

Der Geschwindigkeitstest auf kabeldeutschland.de

Meistens fällt die Verfügbarkeitsprüfung positiv aus, so auch bei unserem Testkauf. Drei "Internet Only" und drei Kombipakete prangten auf der Titelseite der Webpage. 1000, 6000 und 26000 KBit/s gibt es bei Internet Only, bei den Kombipakten sind es 6000, 20000 und 32000 KBit/s. Wir entschieden uns für den Internet Only Tarif mit 26000 KBit/s. Der Anruf bei der gebührenpflichtigen Hotline war nicht billig - 14 Cent/Minute - aber wenigstens auch nicht umsonst. Der nette Herr der Telefoninformation erklärte uns, wie einfach der Anschluss klappen würde, wie der Lieferumfang ausfalle und ob unter unserer Testadresse ein Anschluss möglich sei. Positiv überrascht wurden wir durch die effiziente und gute Beratung.

Vom Kombipaket wurde uns abgeraten, nachdem wir über unser Surf-, Telefon- und Fernsehverhalten Auskunft gegeben hatten. Obwohl der Herr freundlich war und alles passte, schlossen wir dennoch keinen Vertrag per Telefon. Wir wollten stattdessen sehen, ob es auch über das Internet problemlos funktioniert. Nach wenigen Klicks trugen wir dort noch einmal alle Informationen zusammen, die wir auch im Beratungsgespräch bekommen hatten und nach Eingabe von ein paar persönlichen Daten war die Bestellung abgeschlossen. Der Eingang der Bestellung wurde innerhalb einer halben Stunde via Antwort-Mail bestätigt - die Bestellung werde geprüft und unser vermeintlicher Neukunde bekäme in den nächsten Tagen Bescheid.

Keine 24 Stunden später bekam unser Tester einen Anruf vom Kabel-Deutschland-Service-Team, um einen Termin für die Installation auszumachen. Wir verabredeten uns gleich für den nächsten Tag, denn uns interessierte, ob Kabel Deutschland das tatsächlich hinbekommt. Ausgemacht war 14:00 Uhr. Sehr beeindruckend: Der Techniker rief morgens an und bestätigte den Termin. Im Rahmen der akademischen Viertelstunde war der Techniker sogar pünktlich - da gibt es deutlich schlimmere Fälle.

Als er kam, fragte er unseren anonymen Tester, ob dieser die Erlaubnis des Vermieters eingeholt hatte, damit Kabel Deutschland die vorhandene Anlage umbauen darf. Über diese "Kleinigkeit" hatte Kabel Deutschland vorab nicht informiert und uns damit überrumpelt. Kurzerhand bestätigten wir dies, einen Beleg dafür wollte der Techniker ohnehin nicht sehen. Tipp: Klären Sie am besten im Vorfeld einer Bestellung, ob der Vermieter oder die Hausverwaltung mit dem Umbau ein Problem hat. In der Regel dürfte hier aber ob einer kostenlosen Modernisierung der Hausinfrastruktur üblicherweise kein Einspruch bestehen.

In unserem Testfall stellte der Techniker fest, dass die TV-Anlage nicht rückkanalfähig und viel zu alt sei. Nach drei Stunden war die komplette Anlage ausgetauscht, der Installateur mit dem Anschluss fertig. Kleiner Bonus an der ganzen Aktion: Auch die Qualität des Fernsehbildes verbesserte sich fortab deutlich. Die Installation des Modems klappte einwandfrei und nach einem Funktionstest war die Umrüstung von DSL auf Kabel beendet. Wir hatten einen Internet-Zugang innerhalb von zwei Tagen inklusive Bestellung erhalten - kein Vergleich zu den teilweise über 3 Wochen Wartezeit auf DSL. Was der Installateur uns allerdings nicht zeigte, war ein Geschwindigkeitstest des Anschlusses. Ein schwerer Fehler, wie sich noch zeigen sollte.

W-LAN Router D-Link DIR-655 Netgear WNR 2000 Siemens SEE366 Zyxel NBG-460 Buffalo WHR-G300n Trendnet Tew-633GR Air Live WN-500R
Preis 119 Euro 54 Euro 84 Euro 92 Euro 40 Euro 95 Euro 59 Euro
Gesammtwertung sehr gut gut gut gut befriedigend befriedigend befriedigend
Preis/Leistung befriedigend sehr gut befriedigend befriedigend sehr gut befriedigend befriedigend
Router-Funktionen
Router-IP wählbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
DHCP-Server deaktivierbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Exposed Host oder echte DMZ Ja Ja Ja - - Ja Ja
DynDNS Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
URL-Filter Ja Ja - Ja - Ja Ja
Zeitplan/Scheduler - Ja - Ja - Ja -
Web-Interface-Sprache deutsch deutsch deutsch deutsch deutsch englisch englisch
Firmware-Update-Check - Ja - Ja - - -
Router als Bridge - - Ja Ja Ja Ja Ja
Brutto-Durchsatz 300 Mbit/s 300 Mbit/s 300 Mbit/s 300 Mbit/s 300 Mbit/s 300 Mbit/s 300 Mbit/s
Netto-Durchsatz mit Verschlüsselung 63 Mbit/s 36 Mbit/s 31 Mbit/s 39 Mbit/s 34 Mbit/s 21 Mbit/s 20 Mbit/s
LAN-Anschlüsse 100/1000 Mbit/s 100 Mbit/s 100 Mbit/s 100/1000 Mbit/s 100 Mbit/s 100/1000 Mbit/s 100 Mbit/s
Anschlüsse WAN, LAN und USB WAN und LAN WAN und LAN WAN und LAN WAN und LAN WAN und LAN WAN und LAN
WLAN-Sicherheit
WLAN-Taste Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
SSID-Broadcast unterdrückbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
WLAN-Zugriffsliste (MAC-Filter) Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
WPA-PSK (TKIP) Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
WPA-PSK (AES)/WPA2-PSK Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Hilfe zur WLAN-Verschlüsselung Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
One-Touch-Verschlüsselung/WPS Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Ausstattung
Reset-Taste Ja Ja Ja Ja Ja Ja ja
Antennen austauschbar Ja - - Ja - - -
Stromverbrauch 8 Watt 5,4 Watt 6 Watt 8 Watt 3,5 Watt 8 Watt 5 Watt

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.
Solid-State-Drive

81,0%
Mit der CS900-Serie will PNY Kunden ansprechen, die eine mechanische Festplatte als Systemlaufwerk einsetzen und gerne…
Ryzen 3 2200GE und Radeon Vega 8

Der Ipason F ist ein Mini-PC mit Ryzen 3 2200GE und integrierter Radeon Vega 8 Grafik. Im Test zeigt der Rechner, ob er seinen Preis von rund 350 Euro…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…