Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Teil 2: High-End - Boxen von B&W im Test

Inhalt
  1. High-End - Boxen von B&W im Test
  2. Teil 2: High-End - Boxen von B&W im Test

Central-Organ

Im Surround-Lautsprecherset spielt der Center die zentrale Rolle. Doch gewisse Umstände machen ihm das Leben schwer.

Im Gegensatz zu den Hauptboxen eines 5.1-Surround-Sets, die bei optimaler Aufstellung frei aufspielen können, muss sich der Center dem Bild auf der Leinwand oder dem Flach-TV stets unterordnen. Das hat akustisch deutliche Nachteile: Direkt vor der Wand machen sich zeitnahe Reflexionen bemerkbar, die durch Überlagerung mit dem Direktschall zu Auslöschungen und Schalldruck-Überhöhungen führen (siehe Diagramm). Aber auch wandfern wirkt die Bildfläche des Flach-TVs wie eine Schallwandvergrößerung, die mit einer Grundton-Überhöhung einhergeht.

© Archiv

Recht ausgewogen mit gutem Abstrahlverhalten; Impedanzmininimum 4,7 ?

Damit noch nicht genug: Damit der Center (optisch) gut zum Bild passt, wird er meist liegend betrieben, also mit nebeneinander angeordneten Chassis. Im Übergangsbereich vom Tief-zum Hochtöner kommt es bei seitlicher Abhörposition durch die dann unterschiedlich langen Laufzeiten wieder zu Interferenzen mit den typischen Überhöhungen und Auslöschungen. Wie das untere Diagramm zeigt, fallen sie bei der 686 erfreulich milde aus, beeinflussen den Klang dennoch deutlich. Wer "nur" Musik in Surround genießen will, sollte besser den Center-Mode "Off" wählen.

Technik-Info: Ein kluger Schachzug

Die natürliche Domäne kleiner Boxen sind kristallklare Mitten und Höhen. Das funktioniert allerdings nur, wenn die verwendeten Treiber auch von entsprechender Qualität sind, was bei preiswerten Boxen leider nicht immer der Fall ist. Die 686 profitiert diesbezüglich von einem sehr aufwändigen Hochtöner, der in allen Modellen der 600er-Serie zum Einsatz kommt, aber nirgendwo so günstig zu haben ist wie in der kleinen Kompakten.

© Archiv

Der Hochtöner des Lautsprechers

Die Alukalotte verfügt über eine relativ weiche Randaufhängung und ein ausgefeiltes Dämpfungslabyrinth in Form einer rückseitig angeflanschten Röhre, wodurch interne Reflexionen im Keim erstickt werden. Die extrem kompakte Bauweise gestattet ein sehr dichtes Heranrücken an den Tiefmitteltöner, was dem Abstrahlverhalten zugutekommt. Der Hochtöner ist für seine Klasse sehr klirrarm und klingt herrlich stressfrei.

Technik-Info: Der passende Woofer

Da dem Tiefbass bei Multichannel eine im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle zukommt, ist die Auswahl eines passenden Woofers von großer Bedeutung. Technisch-akus-tisch könnte der problemlos von einem anderen Hersteller stammen, doch warum fremdgehen, wenn der Boxenhersteller Geräte anbietet, die optisch auf der gleichen Linie liegen. Zur 686 passt der neue ASW 608 für moderate 450 Euro. Der Basswürfel wirkt mit seiner Kantenlänge von nur 26 Zentimeter harmlos, hat es aber faustdick hinter der 8 Zoll großen Papier-Kevlar-Membran. Eine Sicke dick wie ein Fahrradschlauch gestattet extreme Hübe, die von einer 200 Watt starken Class-D-Endstufe kontrolliert werden. Der kleine Racker verfügt über alle nur denkbaren Möglichkeiten der Anpassung und lässt sich bei Bedarf extrem tieffrequent (25 Hertz) abkoppeln. Dank geschlossenem Gehäuse klingt er auffallend sauber und musikalisch.

© Archiv

Der neue ASW 608 für moderate 450 Euro.

Bildergalerie

Galerie
Aus klein macht groß

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sounddeck

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.
Soundbar

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises überzeugen…
Ultimate Ears

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.
Bluetooth-Lautsprecher

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.
Sounddeck

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.