Wir machen Technik einfach
Testbericht

Teil 2: Farblaserdrucker ab 179 Euro im Test

Den Vorteil der hohen Druckgeschwindigkeit kann man also erst bei hohen Druckauflagen nutzen. Das Gleiche gilt auch bei den Seitenpreisen. Eine Seite aus dem Tintenstrahler wird im Verhältnis zum Laserausdruck immer teurer, je größer die Druckaufgaben ausfallen. Zudem ist der Farblaser ist relativ wartungsfreundlich. Wer hat sich als Besitzer eines Tintendruckers nicht schon oft u?ber eingetrocknete Patronen oder verschmutzte Druckköpfe geärgert? Bei Laserdruckern spielt dieses Thema kaum eine Rolle, auch wenn man den Drucker lange Zeit nicht genutzt hat. Man muss allerdings darauf achten, dass staubiges Papier oder andere Fremdkörper nicht die Bildtrommel verschmutzen.

In befallenen Bereichen haftet dann der Toner schlecht oder gar nicht mehr und es kommt zu streifigen Ausdrucken. Deshalb ist eine geschlossene Papierkassette immer einer offenen Papiervorlage vorzuziehen. Laserdrucker verbrauchen mehr Strom als Tintenstrahler, da der Toner mit großer Hitze auf dem Papier fixiert wird. Ein Randlosdruck ist mit Farblasermodellen nicht möglich, da die Papierfu?hrung gewisse Halteflächen fu?r den Papiertransport benötigt. Außerdem birgt eine Fixierung der Tonerpartikel bis zum Papierrand die Gefahr, dass Tonerpartikel in den Drucker rutschen.

Farblaser ab 179 Euro

© Archiv

Je nach Geräteaufbau, Drucktechnik und Papierfu?hrung...

Einsatzmöglichkeiten zu Hause

Mit Farblaserdruckern lässt sich eine Vielzahl von Medien bedrucken. Selbst auf preiswertem Kopierpapier lassen sich gute Ergebnisse erzielen. Das Textbild ist in der Regel sehr randscharf und durch die Fixierung des Toners auch wischfest. Farbige Grafiken glänzen mit scharf abgegrenzten Linien und auch Präsentationen können sich mit gleichmäßig gefu?llten Farbflächen sehen lassen. Mit dem Laserdrucker lassen sich auch Briefumschläge beschriften. Fu?r den Folien-, Etiketten- und Fotodruck benötigt man spezielle Medien fu?r den Laserdruck.

Papiere fu?r den Tintenstrahldrucker sind der hohen Fixiertemperatur nicht gewachsen. Mit speziell fu?r den Laserdruck konzipierten Fotomedien lässt sich eine leicht glänzende Bildoberfläche produzieren. So kann man den Farblaserdrucker durchaus auch zum Fotodruck einsetzen. Es lassen sich einfache, geheftete Fotobu?cher zusammenstellen, Fotos fu?r ein Album ausdrucken oder Bilder fu?r Glasrahmen produzieren. Fu?r die Weitergabe sind solche Fotos allerdings nur bedingt geeignet, da es ihnen durch die fehlende Papiersteife an Griffigkeit fehlt.

Farblaser ab 179 Euro

© Archiv

...sind die Tonerkartuschen von Farblaserdruckern...

Feinstaub durch Laserdrucker

Man ist sich nach einigen Untersuchungen einig, dass ein Mix aus verschiedenen Nanopartikeln in der Abluft des Druckers bei besonders empfindlichen Menschen Gesundheitsbeschwerden auslösen kann. Besonders beim Druckstart sollen die Belastungen erheblich deutlicher ausfallen als während der Druckphase. Es ist immer ratsam, einen Laserdrucker nicht direkt am Arbeitsplatz und in einem gut belu?ftbaren Raum zu platzieren. Auch viele Drucker im Einstiegssegment lassen sich mit einer Netzwerkschnittstelle an einem entfernten Standort ansteuern, optional auch oft kabellos u?ber ein WLAN-Modul.

Wer Test- und Sparsieger geworden ist und das Fazit steht auf der nächsten Seite...

Bildergalerie

Farblaser ab 179 Euro
Galerie
Farblaser fu?r alle und alles

Stellen sich dem Test: Die Laser-Kandidaten.

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…