Testbericht

Teil 2: Authoring Software: DVD-Werkstätten

Adobe sieht sein Produkt als Ergänzung zur restlichen Multimedia-Familie mit Photoshop, Premiere Pro und After Effects. Zwar liefert Adobe ein paar Menühintergründe und Buttons sowie einfache Menübearbeitungsfunktionen mit, wer Menüs inklusive frei definierbarer Subpictures in Encore DVD nutzen will, muss die Seiten in Photoshop erstellen - mit mehreren Ebenen und genauer Ebenen-Bezeichnung, damit sie Encore DVD beim Import richtig interpretiert.

Einfache 4-Farben-Bitmaps für Menü-Overlays werden nicht unterstützt. Die mitgelieferte Präsentations-DVD demonstriert, wie man Menü-Überblendungen generiert und einbaut - in After Effects. Bei der Premiere- Pro-Integration gibt es einen Patzer: Kapitelmarkierungen werden nur übernommen, wenn das Video als MPEG-Datei exportiert wurde. Die Integration der Programme geht so weit, dass derart erstellte Menüs oder Videos direkt aus Encore DVD heraus in der passenden Anwendung geöffnet werden können. Untertitel können direkt eingegeben oder per Text- oder Skript-File als Bitmaps importiert werden. Verlinkungen werden über die jeweiligen Eigenschaften-Dialoge vorgenommen, man vermisst eine grafische Übersicht oder eine ausführliche Tabelle mit Änderungsmöglichkeiten. Ein Mainconcept-MPEG-2- und ein Dolby-Digital-2.0-Encoder sind enthalten.

© Archiv

Preis: 637,- Euro Preis/Leistung: befriedigend Punkte: 78 Gesamtwertung: gut

http://www.adobe.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.