Testbericht

Teil 11: Digitalkameras im Vergleichstest

Pentax Optio M60

Pentax schafft es, in ein relativ schmales, kompaktes Gehäuse, das sehr gut verarbeitet wurde, ein 5fach-Objektiv zu verstauen, das es auf eine Tele-Brennweite von umgerechnet 180mm bringt. Die tatsächlich gemessene Auflösung leidet allerdings unter dem großen Zoom. Zum Teil werden bei längerer Brennweite in den Ecken nicht einmal 750 Linienpaare/Bildhöhe erreicht.

Bei besonders feinen Details und Vergrößerungen macht sich dies durch Unschärfe bemerkbar; gewöhnlichen 15x10- Urlaubsbildern wird man diese Schwäche kaum ansehen. Auf eine Zeit-oder Blendenvorwahl muss man verzichten, dennoch ist uns die M60 für rund 150 Euro eine Empfehlung wert.

Testprofil

PentaxOptio M60
www.pentax.de
150 Euro

Digitalkamera

Weitere Details

65 Prozent

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
sehr gut

Bildergalerie

Galerie
Kleinkünstler

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.