Bildschirm-Aufnahme-Software

Techsmith Camtasia 9 im Test

24.11.2016 von Jörn-Erik Burkert

Mit Techsmith Camtasia 9 können Sie Bildschirm-Aktionen als Video aufnehmen. Wir haben die Software im Test.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Techsmith Camtasia 9
Techsmith Camtasia 9: Wir haben die Software im Test unter die Lupe genommen.
© Weka /Archiv

Pro

  • überarbeitete Oberfläche erleichtert die Arbeit
  • vielfältige Ausgabevorgaben

Contra

Fazit

PCgo Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut


90,0%

Beispiele oder Anleitungen als Video sind oft besser verständlich als in Textform. Camtasia 9 übernimmt die Erstellung solcher Inhalte. Es nimmt alle Aktionen des Anwenders auf dem Bildschirm auf. Aus den Clips stellt man später im Editor sein Lernvideo zusammen und versieht es mit Texten, Hinweisen und Sound.

 Die neue Version besitzt ein Facelift der Oberfläche. Der Anwender kann sich da​durch mehr auf die Arbeit konzentrieren und findet schneller alle Möglichkeiten zur Bearbeitung. Für Hinweise in den Videos gibt es Pfeile und Hinweisboxen.

Bereiche rund um die Maus lassen sich per Lupe hervorheben. Die Funktionen für Titel oder Zwischenüberschriften helfen, das Video besser zu präsentieren. Dazu gibt es animierte Backgrounds, Bauchbinden für Einblendungen und Musikclips. Bei der Ausgabe kann der Anwender zwischen einer Filmdatei oder dem Teilen übers Internet wählen. Hier stehen E-Mail, Cloud und soziale Medien wie Facebook zur Verfügung.​

Techsmith Camtasia 9
Die neue, übersichtliche Oberfläche macht das Arbeiten mit Camtasia 9 sehr einfach.
© Weka/ Archiv

Fazit

Die neue Oberfläche in Version 9 gefällt nicht nur, sondern ist aufgeräumt und sehr einfach zu verstehen. Das erleichtert die Arbeit und spart viel Zeit. Mit wenigen Klicks stellen der Anwender damit Videoanleitungen zusammen. Das Ganze ohne Spezialkenntnisse. Die vielfältigen Ausgabevorgaben sind eine perfekte Hilfe für das Teilen der Inhalte.​

Techsmith Camtasia 9: Details

  • Internet: www.techsmith.de
  • Preis: 220 Euro (Upgrade 110 Euro)
  • Betriebssystem: Windows 10, 8.1, 7 
  • Sprache: Deutsch 
  • Besonderheiten: Video-Export zu sozialen Medien, Lizenz gilt für Windows und MacOS 
  • Testversion: 30 Tage​

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Capture One Pro Schärfe, Kontrast und Bildfarben

RAW-Bildbearbeitung im Praxistest

Capture One Pro 10.1: Das kann die Lightroom-Alternative

Nicht nur Lightroom und Photoshop liefern erstklassige Ergebnisse mit RAW-Dateien, sondern auch Capture One Pro 10.1. Hier unser Praxis-Test.

Audials Moviebox 2018

Streaming-Rekorder

Audials Moviebox 2018 im Test

87,0%

Mit der Audials Moviebox 2018 lassen sich geschützte Streams von Netflix, Sky Go und Co. mitschneiden. Wie gut das klappt, zeigt unser Test.

Anthem im Test

Online-Koop-Shooter

Anthem im Test: Halo sagt nur kurz mal Hallo

Die Entwickler von Bioware (Mass Effect) präsentieren mit Anthem einen Online-Koop-Shooter. Ob der etwas taugt, das klären wir im Test.

Command & Conquer Remastered im Test

Neuauflage

Command & Conquer Remastered Collection im Test

Command & Conquer kam 1995 auf den Markt – also vor 25 Jahren. Jetzt möchte EA mit den Remasters von Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot punkten. Der…

Marvel's Avengers im Test

Für Solo- und Online-Spieler

Marvel's Avengers im Test: Überraschend kurzweilige…

Nach einer für Fans verunsichernden Beta-Phase ist Marvel's Avengers von Crystal Dynamics erschienen. Ob es sich für Actionfans lohnt, lesen Sie im…