Private HD-Sender

Technisat DIGIT S4 Freenet im Test: Das Fazit

13.6.2018 von Roland Seibt

ca. 1:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Technisat DIGIT S4 Freenet: Der Satellitenreceiver im Test
  2. Technisat DIGIT S4 Freenet im Test: Das Fazit
Private Sender
© pc-magazin.de

Wer private, werbefinazierte TV-Stationen in hochauflösender Qualität schauen möchte, wird gesondert zur Kasse gebeten. Das ist seit Jahren bekannt. 2009 startete das Bouquet von HD-plus, das mittlerweile die 23 wichtigsten Privatsender umfasst und über zwei Millionen zahlende Satellitenkunden gewinnen konnte. Mit der Zeit verabschiedeten sich diese Stationen aus DVB-T, waren aber noch im Kabel-TV hoch auflösend verfügbar. Über Satellit sind sie noch kostenneutral in SD empfangbar. Mit der Einführung von DVB-T2 HD sahen die Privaten ihre Chance, die zu teure HD-Ausstrahlung auf einem weiteren Weg vom Endkunden subventionieren zu lassen.

Lesetipp: Deutsches TV im Ausland schauen - so geht's

Mit dem Aufkauf der Betreibergesellschaft durch Freenet (MobilcomDebitel) startete ein großer Werbefeldzug, und mittlerweile empfangen über eine Million Kunden über DVB-T2 HD Privatsender. Das rechts abgebildete Paket kostet 5,75 Euro pro Monat, inklusive einiger IPTV-Stationen und Mediatheken – im Grunde derselbe Preis, den auch HD-plus aufruft. Seit dem 28.3.2018 kann man nun die CI-Module  (Anschaffung: 80 Euro) von Freenet. TV auch in TV-Geräte oder Settop-Boxen für Satellitenempfang stecken. Der Technisat DIGIT S4 Freenet-TV ist alternativ dazu die erste Box, die das Entschlüsselungssystem fest installiert hat.

FreenetTV
© FreenetTV

Fazit

Wer jetzt in den HDTV-Empfang via Satellit einsteigen will, ist mit dem  DIGIT S4 Freenet-TV gut beraten. Leichte Bedienung, ein sehr gutes Bild und Aufnahmeoptionen mit Timeshift erfreuen den Käufer, den allerdings smarte Extras nicht interessieren dürfen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Denon AVR X7200WA

Heimkino

AV-Receiver im Vergleichstest: Denon vs. Cambridge und Arcam

Wir haben drei AV-Receiver der Oberklasse im Test. Wir vergleichen den Denon AVR-X7200WA, den Cambridge CXR200 und den Arcam AVR850.

Denon X-3600H Aufmacher

Receiver

Denon AVR-X3600H im Test

82,0%

Denon legt nun in der AV-Receiver-Mittelklasse nach. Der neue AVR-X3600H ist ein echter Geheimtipp. Lesen Sie mehr dazu in unserem Test.

LG 65NANO819PA im Test

65-Zoll-LCD-TV

LG 65NANO819PA im Test

Dieser LCD-TV mit Nano-Beschichtung kostet nicht einmal die Hälfte eines OLEDs, liefert aber bei gängiger TV-Kost ein vergleichbar harmonisches Bild.…

Canon Pixma TR4650 im Test

All-in-one Tintenstrahldrucker

Canon Pixma TR4650 im Test

72,0%

Das platzsparende Design und die einfache Bedienung macht das preiswerte Multifunktionsgerät von Canon zum Allrounder für Hobby und das kleine…

Loewe klang bar5 mr + klang sub5 im Test

3D-Soundbarsystem

Loewe klang bar5 mr + klang sub5 im Test

83,0%

Loewe klang bar5 mr + klang sub5 im Test: Loewe schickt sein erstes 3D-Soundbarsystem ins Rennen und überrascht mit einem ungewöhnlichen…