Volle Kontrolle

TeamViewer 11 im Test

25.2.2016 von Thomas Bär und Frank-Michael Schlede

Wie gut lässt sich mit Teamviewer auf einen externen PC oder mobile Geräte zugreifen? Wir haben die aktuelle Version des Tools zur Fernwartung und für Online-Meetings getestet. Teamviewer 11 im Test.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Screenshot: Teamviewer
Teamviewer 11: Volle Kontrolle von überall her
© Weka/ Archiv

Pro

  • schnelle Installation
  • gut strukturierte Oberfläche
  • umfangreiche Chat-Möglichkeiten

Contra

Fazit

PC-Magazin-Testurteil: 90 Punkte, sehr gut; Preis/Leistung: gut

Auch für Anwender im Heimbereich gibt es immer wieder Gründe, warum sie aus der Ferne auf ein anderes System zugreifen möchten oder müssen. Gut, wenn denn eine so professionelle Software wie der Teamviewer für den Privatgebrauch kostenlos zur Verfügung steht. Wie schon bei den vorherigen Versionen ist auch das akuelle elfte Release schnell installiert und bietet ein gut strukturierte Oberfläche, auf der sich auch weniger versierte Nutzer schnell zurechtfinden.

Im Kurztest funktioniert die Software problemlos unter Windows 10 und baute ebenso leicht Verbindungen auch zu älteren Version unter Windows 7/8 auf. Neben der gesteigerten Geschwindigkeit kann die neue Version nun unter anderem auch den unbeaufsichtigten Zugriff auf Android-Geräte und die Fernwartung und -steuerung via Browser anbieten. Umfangreiche Chat-Möglichkeiten samt einem speziellen Widget runden das Produkt ab.

Fazit

Teamviewer ist in der Version 11 leicht einzurichten und zu gebrauchen.Mit seiner Hilfe könen Nutzer andere PCs sowie mobile Endgeräte aus der Ferne einfach bedienen und betreuen.

TeamViewer 11: Details

www.teamviewer.com/de

  • Preis: frei für den privaten Gebrauch, Business-Lizenz ab 549 Euro
  • Betriebssysteme: Windows, Mac OS, Linux, iOS, Android, Chrome
  • OS Besonderheiten: Windows 10 App für mobile Geräte, Fernsteuerung via Browser

Videoanleitung: Skype-Freiminuten von Office 365 aktivieren

Quelle: PC Magazin
Als Nutzer von Microsoft Office 365 erhalten Sie monatlich 60 Minuten Gesprächsguthaben fürs Festnetz. Im Video zeigen wir, wie Sie das Kontingent aktivieren.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort

Direkt auf den Desktop

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort - so…

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.

Systemeigenschaften

Anleitung

Windows 10/8.1/7: Systemwiederherstellungspunkt erstellen

Wer in Windows 10, 8.1 oder 7 einen Systemwiederherstellungspunkt erstellt, kann diesen bei Problemen als Backup einspielen. Hier die Anleitung.

EaseUS-Oberfläche

So geht‘s

C-Partition vergrößern: Mehr Platz für Windows einrichten

Die Windows-Festplatte ist voll und nervt mit Warnmeldungen? Wie Sie die C-Partition vergrößern können - nachträglich und ohne Neuinstallation.

PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU

Tipps und Tricks

Windows 10 im Dual-Boot: Anzeigenamen ändern

Wer Windows 10 und andere Betriebssysteme parallel nutzt, kann die Namen in der Boot-Anzeige ändern. Wir zeigen, wie es geht!

Parallels Toolbox 12 virtualisiert den PC auf dem Mac.

Virtualisierung

Parallels Desktop 12 im Test: Windows auf dem Mac nutzen

91,0%

Parallels Desktop 12 virtualisiert PCs auf dem Mac. Dabei verknüpft das Tool beide Systeme eng und praxisgerecht miteinander. Wir haben den Test.